Wirkt Natron bei Gicht?

Beiträge
186
Mitglied seit:
Samstag Januar 20, 2018
Status
Mitglied
Zuletzt online:
September 1, 2019
-
Bei Gichtanfällen 1 TL Natron zum Neutralisieren der Säure verwenden. Hat denn damit schon mal wer Erfahrungen machen können? Wirkt das dann auch wirklich gut oder eher schlecht?
Mehr anzeigen 

1 Antwort

Beste Antwort
Beiträge
923
Mitglied seit:
Samstag April 2, 2016
Status
Administrator
Zuletzt online:
Oktober 18, 2019
145
1
Danke
Hallo,

wenn der Harn zu sauer ist und die Harnsäure deshalb nicht gut aufgelöst und ausgeschieden werden kann, kann Natron tatsächlich helfen, den Harn etwas weniger sauer zu machen, um so die Ausscheidung der Harnsäure zu beschleunigen und etwas Linderung zu verschaffen.

Harnsäure kann sich in Form von Kristallen überall im Körper absetzen und zu einem Gichtanfall führen, manchmal muss nicht mal ein erhöhter Harnsäurewert vorliegen (das ist sogar in 30% der Fälle so!).

Abgesehen davon kann Natron Magen-Darm-Beschwerden verursachen.

Gicht ist eine Stoffwechselkrankheit, die nicht mit Hausmitteln behandelt werden kann, sondern nur mit Medikamenten und mit einer dauerhaften Umstellung auf purinarme Ernährung.

Gruß vom CCM-Team
Silke Grasreiner

Chefredakteurin - CCM Gesundheit

TinaMeister
Beiträge
186
Mitglied seit:
Samstag Januar 20, 2018
Status
Mitglied
Zuletzt online:
September 1, 2019
33 -
Ohne erhöhte Werte einen Gichtanfall? Das ist mir neu, aber gut zu wissen. Das mit den Magen-Darm-Beschwerden wusste ich auch nicht. Danke für diese Info.
Silke Grasreiner
Beiträge
923
Mitglied seit:
Samstag April 2, 2016
Status
Administrator
Zuletzt online:
Oktober 18, 2019
145 -
Ja, das klingt erstmal ungewöhnlich mit dem nicht erhöhten Harnsäurespiegel, ist aber tatsächlich bei einem Drittel der Patienten so. Zwar steigt das Risiko eines Gichtanfalls mit dem Harnsäurespiegel an, aber umgekehrt ist es nicht deshalb keiner, weil der Harnsäurespiegel nicht erhöht ist!
Antwort von Silke Grasreiner kommentieren