Stimmungsschwankungen bei Nikotinentzug [Gelöst]

Beiträge
67
Mitglied seit:
Dienstag Juni 27, 2017
Zuletzt online:
September 4, 2018
- 4. September 2018 um 10:16 - Letzte Antwort:
Beiträge
61
Mitglied seit:
Montag Juli 18, 2016
Zuletzt online:
September 18, 2018
- 18. September 2018 um 13:52
Hallo ihr Lieben,

Mein Freund ist gerade dabei mit dem Rauchen aufzuhören, nachdem ich ihn endlich dazu bringen konnte. Allerdings hat er dadurch sehr schlimme Stimmungsschwankungen. Er benimmt sich manchmal wie ein Verrückter und schreit mich den ganzen Tag an! Ich habe mich bereits über mögliche Folgen des Rauchstopps informiert und weiß, dass es ganz normal ist, das Stimmungsschwankungen bei der Raucherentwöhnung auftreten können. Doch ist es wirklich so extrem? Er war zwar sehr starker Raucher, aber das hätte ich nun wirklich nicht erwartet. Wie war es bei euch? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?
Mehr anzeigen 

Ihre Antwort

3 Antworten

Beste Antwort
Beiträge
24
Mitglied seit:
Donnerstag Juli 27, 2017
Zuletzt online:
September 4, 2018
- Geändert von SilkeCCM am 5.09.2018 05:49
1
Danke
"Doch ist es wirklich so extrem?" - offensichtlich ja

"Wie war es bei euch?" - hatte auch Stimmungsschwankungen, aber habe nicht den ganzen Tag geschrien

"Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?" - s.o.

So wie die Menschen sind, so verläuft auch der Nikotinentzug: individuell verschieden.

Kannst dir ja selber überlegen, was wichtiger ist: ein "gesunder" oder"ruhiger" Freund.

Danke Pfefferminz 1

Reden Sie mit Kommentar hinzufügen

CCM hat diesen Monat 44 Benutzern geholfen

Beiträge
47
Mitglied seit:
Dienstag September 20, 2016
Zuletzt online:
September 12, 2018
- 12. September 2018 um 13:15
ganz schön, äh, harsch! Ich hätte jedenfalls ein großes Problem damit, wenn mein/e FreundIn mich ständig anschreit!
Antwort von Pfefferminz kommentieren
Beiträge
61
Mitglied seit:
Montag Juli 18, 2016
Zuletzt online:
September 18, 2018
- 18. September 2018 um 13:52
0
Danke
Hast du ihn darauf hingewiesen? Vielleicht fällt es ihm selber gar nicht so auf, weil er insgesamt so schlecht drauf ist. Wenn man sich jahrelang vergiftet hat, kann das schon ein schwerer Prozess sein, sich davon zu lösen. Aber wenn er darüber reflektiert, weil du ihn darauf hingewiesen hast, dann kann er sich vielleicht besser zügeln
Antwort von Luporelli kommentieren