Meine Rezepte für euch

Beiträge
200
Mitglied seit:
Samstag Januar 20, 2018
Status
Mitglied
Zuletzt online:
November 5, 2019
-
Ich denke, ich bin nicht alleine, wenn ich sage, dass ich kein großes Interesse am Kochen bei der Hitze habe. Deshalb habe ich hier was Einfaches und trotzdem Leckeres:

Zutaten (reicht für 2 Personen):
1 Dose rote Bohnen (ich bevorzuge Indianerbohnen)
5 cm Lauch
1 rote Zwiebel
1 roter Spitzpaprika
1 Packung Feta
eine Handvoll Kürbiskerne

Für das Dressing:
4 EL Kürbiskernöl
4 EL Essig
1 EL Honig
1 TL Senf, scharf

Zubereitung:
Lauch und Zwiebel werden in feine Ringe geschnitten, der Paprika klein gewürfelt. Die Kürbiskerne werden in einer Pfanne ohne Öl solange geröstet, bis sie duften. Die Zutaten fürs Dressing geb ich der Einfachkeit halber in ein Schraubglas und vermische alles durch kräftiges Schütteln. Die abgetropften Bohnen mit den Zwiebelringen, dem Paprika und dem Dressing je Portion in einem tiefen Teller durchmischen und mit dem Feta, den Lauchringen und den Kürbiskernen garnieren.
Mehr anzeigen 

3 Antworten

Beste Antwort
Überprüft von Silke Grasreiner am 9. Juni 2019
Beiträge
196
Mitglied seit:
Dienstag Juni 10, 2014
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Juni 16, 2019
13
1
Danke
Dieses Rezept ist super und vor allem bei der Hitze ist das auch richtig gut.

Hast du da noch paar Rezepte?

Sagen Sie "Danke" 1

Wir freuen uns über ein paar nette Worte als Dankeschön. Kommentar hinzufügen

CCM 40 Nutzer haben uns diesen Monat Danke gesagt

TinaMeister
Beiträge
200
Mitglied seit:
Samstag Januar 20, 2018
Status
Mitglied
Zuletzt online:
November 5, 2019
33 -
Na klar doch. Ich werde euch auf dem Laufenden halten.
Antwort von seudon kommentieren
Beiträge
200
Mitglied seit:
Samstag Januar 20, 2018
Status
Mitglied
Zuletzt online:
November 5, 2019
33
0
Danke
Ist zwar gerade etwas aus der Saison, könnt ihr euch aber dann fürs Frühjahr merken. Ich hab das bis vor kurzem auch noch nicht gekannt und bin gespannt.

Löwenzahnsalat:

Man nimmt für 2 Portionen etwa 400 Gramm Löwenzahnblätter, und ein paar Blüten für die Deko. Für das Dressing 180 ml Wasser, eine zerdrückte Knoblauchzehe, einen halben Teelöffel Salz, 1 Teelöffel Kristallzucker, 2 EL Öl und 6 EL Essig. Die Löwenzahnblätter feucht reinigen, aber nicht waschen. Dann werden die Blätter ggf in Streifen geschnitten. Die ganzen Zutaten fürs Dressing zusammengeben und solange verrühren, bis Salz und Zucker sich aufgelöst haben. Das ganze dann einfach über die Blätter gießen und fertig. Wer noch dazu genug Blüten sammelt, kann daraus ja noch Honig machen.
Antwort von TinaMeister kommentieren
Beiträge
200
Mitglied seit:
Samstag Januar 20, 2018
Status
Mitglied
Zuletzt online:
November 5, 2019
33
0
Danke
Noch etwas für die heißen Tage, ist aber nicht ganz jugendfrei. In unserem jugendlichen Leichtsinn hatten wir nichts Besseres zu tun, als mit Vanilleeis in einer Bar zu experimentieren. Unser Eiskaffee für Erwachsene bestand dann einfach darin, dass wir den Kaffee durch Kahlua ersetzt haben. Unser Mischverhältnis war eine Kugel mit 2 cl. Ich hab's nicht so schlecht gefunden.
Antwort von TinaMeister kommentieren