Feinstaubbelastung in der eigenen Wohnung

Beiträge
57
Mitglied seit:
Mittwoch Juli 20, 2016
Zuletzt online:
August 10, 2018
- - Letzte Antwort: Macher86
Beiträge
57
Mitglied seit:
Mittwoch Juli 20, 2016
Zuletzt online:
August 10, 2018
- 25. Juli 2018 um 13:13
Wie hoch ist eigentlich die Feinstaubbelastung in den eigenen 4-Wänden im Durchschnitt?
Wie schädlich ist das und was kann zur Verminderung der Feinstaubkonzentration in der Wohnungsluft führen?Lässt sich das überhaupt regulieren?
Mehr anzeigen 

Ihre Antwort

3 Antworten

Beste Antwort
Beiträge
483
Mitglied seit:
Samstag April 2, 2016
Status
Verifizierter Experte
Zuletzt online:
Dezember 14, 2018
1
Danke
Hallo,

das hängt von den Umweltbedingungen ab und ein Durchschnittswert ist sicherlich nicht aussagekräftig für den Einzelnen.

Vielleicht finden Sie in diesem CCM-Artikel noch weitere interessante Infos.

Gruß vom CCM-Team
Silke Grasreiner

Chefredakteurin - CCM Gesundheit

Antwort von Silke Grasreiner kommentieren
Beiträge
21
Mitglied seit:
Mittwoch Juli 5, 2017
Zuletzt online:
September 17, 2018
0
Danke
Klar lässt sich das regulieren. Es gibt ja mittlerweile auch anerkannte Krankheiten die daraus resultieren. Wenn man erstmal jahrelang an einer Hauptverkehrsstrasse gewohnt hat, dann weiß man das auch.
Man kann mit Luftreinigern einen Schutz gegen Allergene und Schadstoffe in der Raumluft schaffen.

Die wichtigere Frage wäre aber, wer macht das im Auto?
Weil die Mehrheit der Leute ja eben nicht in der Hauptverkehrsstrasse wohnt, sondern jeden Tag in die Stadt rein tingelt und im Stau steht. Wenn man da nur wenige Minuten im Auto sitzt, entwickelt sich die Luft im Autoinnenraum gleich zu super Abgasen. Das ist viel ungesünder.

Da müssten normalerweise die Luftreiniger zum Einsatz kommen. Wird aber auch nicht passieren dank super toller Entwickler und Autoindustrie.
Antwort von VerdienterSieger kommentieren
Beiträge
57
Mitglied seit:
Mittwoch Juli 20, 2016
Zuletzt online:
August 10, 2018
0
Danke
"Da müssten normalerweise die Luftreiniger zum Einsatz kommen. Wird aber auch nicht passieren dank super toller Entwickler und Autoindustrie."
Ja, die gibts doch schon, sind aber sauteuer.

Ja toll, wenn deine Luftreiniger für die Wohnung mal mit ins Auto gehen würden.
Die sind alle riesig!
Die passen niemals ins Auto. Müsste es in klein geben.
Will nicht wissen wie viel Schadstoffe während eines Staus ins Auto gelangen...
Antwort von Macher86 kommentieren