Nystatin bei Candida?

Melden
Message postés
12
Date d'inscription
Dienstag August 29, 2017
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Juli 2, 2018
-
Message postés
12
Date d'inscription
Dienstag August 29, 2017
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Juli 2, 2018
-
Leider bekomme ich so ca. alle 12 Wochen eine Hefepilzinfektion, die wohl durch starke Hormonschwankungen bedingt ist. Normalerweise hat mir Clotrimazol relativ gut geholfen, zumindest kurzfristig eben. Die Apothekerin, bei der ich als letztes gewesen bin, meinte allerdings, dass ich nun besser auf Nystatin umsteigen sollte.
Hat damit schon jemand Erfahrungen gemacht? Hab nur gehört, dass es heftige Nebenwirkungen auslösen kann und bin mir unsicher, ob ich es nehmen sollte.

1 Antwort

Message postés
12
Date d'inscription
Dienstag August 29, 2017
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Juli 2, 2018
5
Candida albicans ist ein Hefepilz, der vor allem bereits geschwächte Personen angreifen kann. Nystatin wird daher "gefährdeten" Personen präventiv verschrieben, beispielsweise Chemo-Patienten mit geschwächtem Immunsystem.

Allerdings weist auch Nystatin gewisse Nebenwirkungen auf. Da es oral eingenommen wird, kann es den Magen-Darm-Trakt aus dem Gleichgewicht bringen.

Ich würde von einer Selbst-Indikation mit Nystatin abraten, solange der Grund für die Hefepilzinfektionen nicht ausreichend geklärt ist. Dazu möchte ich gerne den Experten für alternative Medizin René Gräber zitieren:

"Es ist so ähnlich wie mit den Antibiotika: Sie töten nur den Keim (hier den Pilz) - aber: die Ursache (Immunschwäche, Ernährung etc.) wird nicht beseitigt. Unter diesen Umständen ist es nur eine Frage der Zeit, bis Sie die Symptome wieder haben."

Damit will ich sagen, vielleicht solltest du dich an einen Endokrinologen oder einen Gynäkologen wegen deiner Hormonschwankungen wenden.