Chia-Samen und Medikamenteneinnahme

Melden
Message postés
47
Date d'inscription
Dienstag September 20, 2016
Status
Mitglied
Zuletzt online:
September 12, 2018
-
Message postés
11
Date d'inscription
Donnerstag April 26, 2018
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Dezember 23, 2019
-
Hallo Community.

zum Frühstück esse ich einen Joghurt mit nicht gequollenen Chia-Samen. Vorher nehme ich meine Schilddrüsenmedikamente ein. Das Superfood Chia-Samen nehme ich vor allem wegen der quellenden Eigenschaften zu mir.

Gestern habe ich aber einen Schock bekommen: Ich habe das Gefühl in letzter Zeit könnte etwas nicht mit meiner Medikamenten-Einstellung stimmen. Ich nehme zu und bin wieder total abgeschlagen. Könnte es sein dass die Chia-Samen, sobald sie in meinem Bauch quellen, die Schilddrüsen-Medikamente sozusagen aufsaugen und sie deshalb nicht richtig wirken?

Lesen Sie auch:

2 Antworten

Message postés
57
Date d'inscription
Dienstag Juli 19, 2016
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Juni 25, 2018
12
Hallo,

bei blutverdünnenden Medikamenten solltest du darauf verzichten, Chiasamen zu dir zu nehmen, da sie selbst als Blutverdünner gelten. Auch Vorsicht bei niedrigem Blutdruck und Verstopfungen! Auch wenn sie bereits gequollen sind, sollte man unbedingt weiter viel trinken, deshalb überrascht mich gerade, dass du sie roh isst. Empfehlenswert ist das nämlich nicht. Kriegst du da keine Verdauungsprobleme?
Versuch's mal gequollen. Sonst wird deinem Magen und deinem Darm Wasser entzogen.

Wegen der Schilddrüsenmedikamente: Die Chiasamen werden vom Körper aufgenommen, daher sehe ich es nicht als problematisch an, die zusammen zu nehmen. Würde dir allerdings echt empfehlen, sie in Form von Pudding oder Marmelade zu dir zu nehmen. Auch nicht in Brot etc., weil sich die Nährstoffe dann verändern.

Auch bitte nicht zu viele essen.

Mindestens sollten Chiasamen eine Stunde quellen. Ich sage mal, ein bisschen ausgewogen sollte man auch Superfood konsumieren.

Viel Glück!

Message postés
11
Date d'inscription
Donnerstag April 26, 2018
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Dezember 23, 2019
1
Das kann sein. Ich meine, wenn man schon merkt, dass man damit Probleme hat, dann muss man schauen, dass man es lässt und einen Arzt aufsucht. Denn ich habe auch mal gelesen, dass zu viele Chia-Samen auch nicht so gut sind. Aus dem Grund muss man gucken, dass man sich auch wirklich langsam an die Sache macht.