Was hilft gegen leichte Allergien?

muffini 33 Beiträge Mittwoch Februar 28, 2018Mitglied seit: Juli 14, 2018 Zuletzt online: - 9. Juni 2018 um 20:20 - Letzte Antwort: Luisa_Fi 62 Beiträge Donnerstag Januar 4, 2018Mitglied seit: Juli 17, 2018 Zuletzt online:
- 17. Juli 2018 um 12:46
Dass ich auf manche Duftstoffe empfindlich reagiere, ist an sich nichts neues. Nur war es bislang immer so, dass ich viele synthetische Düfte nicht besonders gut riechen konnte, was im Alltag ja nicht wirklich einschränkt. Nun scheint allerdings neuerdings auch meine Haut zu reagieren, ich habe an einigen Stellen einen leichten und hin und wieder juckenden Ausschlag.

Auf welchen Stoff ich genau reagiere, weiß ich noch nicht. Ich habe das Waschmittel im Verdacht, wobei ich da schon seit Jahren das selbe benutze. Bis ich den Auslöser identifiziert habe, würde ich gerne ein natürliches Mittel gegen Allergien ausprobieren. Was hilft euch am besten?
Mehr anzeigen 

Ihre Antwort

11 Antworten

TinaMeister 35 Beiträge Samstag Januar 20, 2018Mitglied seit: Juli 1, 2018 Zuletzt online: - 1. Juli 2018 um 04:28
0
Danke
Lass dich mal in einer Allergieambulanz austesten, gegen was du allergisch bist. Vielleicht kann man mit Sensibilisierung etwas machen
muffini 33 Beiträge Mittwoch Februar 28, 2018Mitglied seit: Juli 14, 2018 Zuletzt online: - 14. Juli 2018 um 18:24
Wenn ich selbst herausfinden kann, was genau der Auslöser ist, komme ich vielleicht um die Allergieambulanz herum. Falls ich den Auslöser aber nicht finden sollte oder meine Symptome zunehmen, werde ich mir auf jeden Fall professionelle Hilfe suchen!
Antwort von TinaMeister kommentieren
Mimibaer 12 Beiträge Dienstag Februar 20, 2018Mitglied seit: Juli 2, 2018 Zuletzt online: - 2. Juli 2018 um 11:48
0
Danke
Kontaktallergien werden aber in der Regel nicht durch einen 'Pieks-Test' bestätigt.
Sensibilisierungen sind eher etwas für starke Allergiker. Der TE spricht ja von leichten Allergien.

Das beste Mittel gegen eine Allergie ist den Auslöser zu meiden. Dazu würde ich einen Konfrontationstest machen. Sprich einen Tag nur den Stoff tragen der im Verdacht steht und die Körperreaktionen genau beobachten.
muffini 33 Beiträge Mittwoch Februar 28, 2018Mitglied seit: Juli 14, 2018 Zuletzt online: - 14. Juli 2018 um 18:23
Ja, das werde ich machen. Quasi eine Art Ausschlussverfahren und dann den Auslöser, also wahrscheinlich ein bestimmtes oder mehrere Waschmittel meiden. Wenn man halt mal im Urlaub im Hotel schlafen sollte, weiß man aber zum Beispiel nie, womit die Bettwäsche gewaschen wurde. Dann wäre es schon ganz gut ein sanftes Mittel gegen Allergien anwenden zu können.
Antwort von Mimibaer kommentieren
Ragnaroek 6 Beiträge Mittwoch Juli 4, 2018Mitglied seit: Juli 4, 2018 Zuletzt online: - 4. Juli 2018 um 14:17
0
Danke
Wegen des Waschmittels, da kann es trotzdem gut sein, dass es jahrelang funktioniert und dann irgendwann komischerweise nicht mehr. Ein Bekannter von mir hat beispielsweise nie Probleme mit Tierhaaren gehabt aber seit ein paar Wochen kriegt er immer juckende Augen und eine schniefende Nase deswegen, also sowas kann sich wohl leider auch erst mit der Zeit entwickeln. Das Gute ist, dass man da auch relativ viel mit natürlichem Antihistamin arbeiten kann, das unbedenklich ist und das du einfach mal ausprobieren kannst, vor allem, wenn deine Allergie nur sehr schwach ist. Du kannst mal Alleovite Immun googeln, das ist zum Beispiel so ein natürliches Mittel gegen leichte Allergien. Und dann einfach ein paar Mal probiere und schauen, ob es was bringt.
muffini 33 Beiträge Mittwoch Februar 28, 2018Mitglied seit: Juli 14, 2018 Zuletzt online: - 14. Juli 2018 um 18:21
Davon habe ich auch schon häufiger gelesen, dass man gegen manche Sachen erst im Laufe des Lebens allergisch reagiert… Es zuerst einmal mit einem natürlichen Antihistamin zu versuchen klingt gut, werde mich mal damit auseinandersetzen! Wirkt das Alleovite Immun gleich ab der Einnahme?
Antwort von Ragnaroek kommentieren
Klaus56 20 Beiträge Samstag Oktober 10, 2015Mitglied seit: Juli 6, 2018 Zuletzt online: - 6. Juli 2018 um 09:07
0
Danke
Meist ist Auslöser von leichten Allergien die Milbe (Milben im Bett) Daher solltest Du deine Matratze regelmäßig lüften und wenden. Auch gibt es laut http://h4-testsieger.de/malie-matratzen-im-test/ einige Anbieter, welche die Verbreitung von solchen lästigen "Mitbewohnern" verhindern.
muffini 33 Beiträge Mittwoch Februar 28, 2018Mitglied seit: Juli 14, 2018 Zuletzt online: - 14. Juli 2018 um 18:18
In so einem Fall ist das bestimmt eine gute Idee! Bei mir bin ich mir allerdings relativ sicher, dass es sich um eine Kontaktallergie auf Duftstoffe handelt. Mit der Matratze hat man ja keinen direkten Kontakt, sondern eher mit der Bettwäsche.
Antwort von Klaus56 kommentieren
briefbiene 7 Beiträge Mittwoch Mai 2, 2018Mitglied seit: Juli 11, 2018 Zuletzt online: - 11. Juli 2018 um 17:16
0
Danke
Alles wegsensibilisieren, ist meine Meinung
muffini 33 Beiträge Mittwoch Februar 28, 2018Mitglied seit: Juli 14, 2018 Zuletzt online: - 14. Juli 2018 um 18:15
Auch schon, wenn die Allergie bislang nur leicht ist? Hast du mit einer Desensibilisierung gute Erfahrungen gemacht?
Luisa_Fi 62 Beiträge Donnerstag Januar 4, 2018Mitglied seit: Juli 17, 2018 Zuletzt online: - 17. Juli 2018 um 12:46
Ich habe eine gegen Heuschnupfen gemacht, hat mir ehrlich gesagt nicht geholfen..
Antwort von briefbiene kommentieren