Johanniskraut bei Stress? [Gelöst]

Melden
Message postés
26
Date d'inscription
Montag September 4, 2017
Status
Mitglied
Zuletzt online:
April 12, 2018
-
Fenrie
Message postés
61
Date d'inscription
Donnerstag Juli 14, 2016
Status
Mitglied
Zuletzt online:
August 7, 2018
-
Hallo zusammen!
Ich würde gerne von euch wissen, ob schon mal jemand Erfahrungen mit dem Gebrauch von Johanniskraut bei Stress oder auch Schlafstörungen gemacht hat.
Ich würde ungerne in die Apotheke gehen und mir irgendwelche Mittelchen kaufen. Natur wäre mir dann doch lieber. Dann bin ich nach Recherche auf dieses Johanniskraut gestoßen. Hat jemand damit schon mal Erfahrungen gemacht oder vielleicht auch mit anderen Präparaten?
Ich wäre für jede Antwort dankbar :)
LG

12 Antworten

Message postés
188
Date d'inscription
Donnerstag Januar 20, 2011
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Dezember 12, 2019
408
Guten Abend,

Johanniskraut ist zur Behandlung bei Depression zugelassen und soll stimmungsaufhellend wirken, hat aber eher wenig Einfluss auf das Schlafen. Wenn Sie auf Johanniskraut zurückgreifen, sollten Sie sich im Beipackzettel genau über eventuelle Neben- und Wechselwirkungen informieren, da Johanniskraut zwar ein pflanzliches Präparat ist, aber mit zahlreichen Medikamenten interagieren kann. In der Schwangerschaft und Stillzeit sollte Johanniskraut nicht verwendet werden, außerdem wird die Haut bei Einnahme lichtempfindlicher.

Bei Schlafstörungen können Sie z.B. Präparate mit Lavendel oder Hopfen oder Baldrian verwenden. Lassen Sie sich in der Apotheke oder beim Hausarzt beraten.

Alles Gute

T. Blattmann
Message postés
12
Date d'inscription
Dienstag August 29, 2017
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Juli 2, 2018
5
Hallo. Bei Schlafstörungen würde ich lieber einen Arzt aufsuchen und mich durchchecken lassen. Oft steckt mehr als erwartet dahinter.
Glanking
Message postés
7
Date d'inscription
Montag Dezember 11, 2017
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Dezember 11, 2017

Das würde ich ehrlich gesagt in allen Fällen machen ;) Ist immer sicherer als die meisten anderen Informationsquellen
Message postés
61
Date d'inscription
Donnerstag Juli 14, 2016
Status
Mitglied
Zuletzt online:
August 7, 2018
11
Ich könnte mir auch vorstellen, dass es dich zu sehr 'aufweckt'.
Message postés
57
Date d'inscription
Dienstag Juli 19, 2016
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Juni 25, 2018
12
Ich halte von so was nicht so viel. Ich denke, das ist viel Placebo.

Message postés
4
Date d'inscription
Mittwoch November 22, 2017
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Dezember 8, 2017

Ich habe es früher mal eingenommen, dennoch würde ich lieber erst beim Arzt vorbeischauen.
Message postés
7
Date d'inscription
Montag Dezember 11, 2017
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Dezember 11, 2017

Ich glaube, das eine hat mit dem anderen nicht viel zu tun. Ich hatte auch gehört, dass das eher im Rahmen von Depressionen eingesetzt wird. Da gibt es im Bereich Schlafstörungen sicherlich Überschneidungen (bei Depressionen liegt das aber eher an Grübeleien), aber das trifft bestimmt nicht auf alle Typen der Schlafstörungen zu.
Message postés
14
Date d'inscription
Montag Februar 27, 2017
Status
Mitglied
Zuletzt online:
März 13, 2018

Ciao

Johanniskraut soll beruhigend sein, so habe ich es gehört. Was aber auch helfen kann, ist, wenn man sich einen leckeren Kräutertee macht. Ich selber habe mir verschiedene Kräuter auf Vorrat gekauft. Es gibt immer ein Mittel, welches helfen kann bzw. lindern kann.

Was ich noch gehört habe, ist, dass es unterschiedliche Nahrungsergänzungsmittel gibt. Die kann man zum Beispiel als Ersatz für Obst und Gemüse nehmen (was natürlich auch nicht schlecht wäre mal zu essen) :p
Message postés
196
Date d'inscription
Dienstag Juni 10, 2014
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Juni 16, 2019
13
Da möchte ich doch auch gerne etwas dazu sagen :)
Ich habe ja schon verschiedene Mittel ausprobiert, wenn es um Stressbekämpfung geht. Viele Mittel haben nicht geholfen, aber ich persönlich habe dann doch versucht, ein natürliches Mittel zu finden, denn die ganzen Tabletten sind ja auch nicht so gut für den Körper.
Message postés
61
Date d'inscription
Montag Juli 18, 2016
Status
Mitglied
Zuletzt online:
September 18, 2018
17
Es kann helfen, aber muss nicht. Manche Menschen sprechen gar nicht auf die Behandlung mit Johanniskraut an, das ist einfach typabhängig.
Message postés
7
Date d'inscription
Dienstag Februar 20, 2018
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Februar 20, 2018

Ich selbst habe noch überhaupt keine Erfahrungen damit gemacht. Meine Oma schwört aber total drauf.
Message postés
6
Date d'inscription
Montag März 12, 2018
Status
Mitglied
Zuletzt online:
März 12, 2018
1
Hallo,
also mir hilft Johanniskraut auf jeden Fall, wenn ich sehr gestresst bin. Vor ein paar Wochen hat mir eine Freundin von Chlorella erzählt und ich habe letzte Woche begonnen, dieses Neem zu nehmen. Das hilft bei Stress und anhaltender Müdigkeit. Natürlich sollte man meiner Meinung nach auch immer versuchen, den Ursprung des Stresses herauszufinden.
LG Sabsilein
Rudolfini
Message postés
2
Date d'inscription
Donnerstag Juli 19, 2018
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Juli 19, 2018

Hi Sabsilein,
Johanneskraut hilft bei mir immer, allerdings nur, wenn ich über längere Zeit zum Beispiel Johanniskrauttee trinke. Dann bin ich generell in einer sehr entspannten Stimmung. Ich trinke den Tee allerdings nicht immer, weil ich Bedenken habe, dass das Johanniskraut irgendwann nicht mehr bei mir wirkt, weil sich mein Körper schon so daran gewöhnt hat.
VLG Rudolfini
Message postés
74
Date d'inscription
Dienstag Juni 27, 2017
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Mai 9, 2019
12
Ich habe damals, als ich sehr viel Stress hatte und schlecht schlafen konnte, von meinem Arzt Johanniskraut verschrieben bekommen und das hat mir sehr gut geholfen. Allerdings muss man schon bis zu zwei Wochen Geduld haben, bis es wirkt. Zumindest bei mir war es damals so.
Fenrie
Message postés
61
Date d'inscription
Donnerstag Juli 14, 2016
Status
Mitglied
Zuletzt online:
August 7, 2018
11
Ja, wobei das wirklich den allermeisten Mitteln so ist - außer wir sprechen jetzt von solchen Hämmern wie Tavor und Konsorten.