Saugroboter für Allergiker [Gelöst]

Beiträge
37
Mitglied seit:
Freitag Juni 16, 2017
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Oktober 8, 2018
-
Hallo,
ich bin am Überlegen, mir einen Saugroboter anzuschaffen. Mein Problem ist allerdings meine Hausstauballergie. Ich weiß nicht, ob ein solcher Staubsauger für Allergiker geeignet ist.
Mehr anzeigen 

7 Antworten

Beste Antwort
Überprüft von Silke Grasreiner am 21. Juli 2018
Beiträge
188
Mitglied seit:
Donnerstag Januar 20, 2011
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Dezember 12, 2019
384
1
Danke
Guten Abend,

wenn Sie allergisch gegen Hausstaubmilben sind, sollten Sie die Wohnung mindestens ein- bis zweimal pro Woche saugen. Der Staubsauger sollte mit einem Schwebstofffilter (HEPA-Filter) ausgestattet sein. Dieser spezielle Filter verhindert, dass Milben beim Saugen in die Raumluft gelangen. Es empfiehlt sich trotzdem, den Raum nach dem Staubsaugen auszulüften. Es werden inzwischen auch Saugroboter mit HEPA-Filter angeboten.

Alles Gute

T. Blattmann
Dr. Theresia Blattmann

Medizinische Koordinatorin CCM Gesundheit

Antwort von Dr. Theresia Blattmann kommentieren
Beiträge
6
Mitglied seit:
Montag Mai 21, 2018
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Mai 22, 2018
1
1
Danke
Der braucht einen HEPA-Filter. Ohne das hat der Saugroboter keinen Sinn, der nimmt diese Partikel mit.

Sagen Sie "Danke" 1

Wir freuen uns über ein paar nette Worte als Dankeschön. Kommentar hinzufügen

CCM 31 Nutzer haben uns diesen Monat Danke gesagt

Antwort von Hety1993 kommentieren
Beiträge
7
Mitglied seit:
Montag Dezember 11, 2017
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Dezember 11, 2017
0
Danke
Bei Allergikern ist das sicherlich total sinnvoll. Ich würde allerdings auch eher einen ordentlichen Waschsauger oder Teppichbodenreiniger empfehlen, schließlich bekommst du damit den Boden recht gut sauber. Es ist zumindest in meinen Augen besser, wenn die Reinigung immer ein bisschen feucht durchgeführt wird, weil dann der ganze Dreck inklusive der Hausstaubmilben im Wasser gebunden wird und nicht im Raum herumwirbelt.
Antwort von Glanking kommentieren
Beiträge
5
Mitglied seit:
Samstag Januar 20, 2018
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Januar 20, 2018
0
Danke
Generell ist es ja sinnvoll, den Staub mittels Feuchtigkeit aufzusaugen bzw. den Staub im Wasser zu binden.
Antwort von Oball1992 kommentieren
Beiträge
91
Mitglied seit:
Donnerstag Juli 25, 2013
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Mai 26, 2019
8
0
Danke
Genau, ich habe auch gehört, dass es helfen kann, wenn man den Staub mit Wasser bindet. Wenn man ihn einfach so abwischt, dann fliegen die Staubkörner trotzdem herum.

Meine Allergien sind leider sehr ausgeprägt, die Hausstauballergie zählt leider auch dazu. Ich hatte mir verschiedene Informationen gesucht, was man gegen diese Milben zum Beispiel machen kann. Es gibt spezielle Sauger, Luftreiniger, bestimmte Bettwäsche etc.

Wir planen, uns einen Luftreiniger zu beschaffen.
Da kann man sich ebenso verschiedene Informationen suchen.

Wichtig ist, dass man wissen sollte, dass Milben kein Anzeichen für fehlende Hygiene sind. Milben gibt es überall und leider sind viele allergisch auf sie.
Antwort von eextremee kommentieren
Beiträge
196
Mitglied seit:
Dienstag Juni 10, 2014
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Juni 16, 2019
13
0
Danke
Allergien sind leider nie so angenehm. Meine Allergien erstrecken sich auf alles Mögliche. Das größte Problem ist aber die Hausstauballergie, auf die könnte ich echt verzichten. Ich muss auch regelmäßig schauen, dass ich meine Bettwäsche desinfiziere und austausche. Außerdem habe ich ja noch meine Tropfen, die helfen, wenn ich mal wieder anfange, wie verrückt zu niesen :D
Antwort von seudon kommentieren
Beiträge
47
Mitglied seit:
Dienstag September 20, 2016
Status
Mitglied
Zuletzt online:
September 12, 2018
17
0
Danke
Ich hab einen zu Hause und kann das auch nur empfehlen. Nicht weil der jetzt besonders gründlich alle Pollen, Staub etc. wegsaugen würde, sondern einfach weil er Arbeit erspart. Gut oder?

Antwort von grillplatzboy kommentieren