Vier Tage überfällig [Gelöst]

Meli091
Beiträge
2
Mitglied seit:
Montag Oktober 23, 2017
Zuletzt online:
Oktober 24, 2017
- 23. Oktober 2017 um 18:38 - Letzte Antwort: Meli091
Beiträge
2
Mitglied seit:
Montag Oktober 23, 2017
Zuletzt online:
Oktober 24, 2017
- 24. Oktober 2017 um 21:30
Hallo!
Hatte bis 03.2017 3 Jahre das Hormonstäbchen. Seit 20.5. 2017 habe ich dann regelmäßig meine Mens. Jedes Monat am 20. Spätestens am 21.! Habe keine Verhütung und immer ungeschützten GV. Habe heute einen Frühschwangerschaftstest gemacht. Leider negativ :-(. Leichte Übelkeit über längeren Zeitraum, Ziehen in der Leiste (mehr rechts), Brüste Schmerzen leicht.
Könnt ihr mir Vl. Weiterhelfen?
Freue mich auf eine Antwort

Schöne Grüße
Mehr anzeigen 

Ihre Antwort

2 Antworten

Beste Antwort
Dr. Theresia Blattmann
Beiträge
182
Mitglied seit:
Donnerstag Januar 20, 2011
Zuletzt online:
Januar 1, 2018
- 24. Oktober 2017 um 21:27
1
Danke
Guten Abend,

es kann einige Zeit dauern, bis der Körper sich nach der hormonellen Verhütung umstellt und eine Schwangerschaft eintritt. Wenn Sie aber jeden Monat bis dato regelmäßig Ihren Zyklus hatten, spricht dies dafür, dass wieder regelmäßig ein Eisprung stattfindet. Wenn der Zyklus allerdings immer am 20. oder 21. jeden Monats einsetzt, heißt es auch, dass die Zykluslänge etwas variiert, da sich die Daten ja sonst (wegen der wechselnden Monatslänge aus 30 /31 Tagen) etwas verschieben würden. Wenn Ihre Periode weiterhin überfällig bleibt, würde ich Ihnen deshalb raten, den Schwangerschaftstest innerhalb der nächsten Woche zu wiederholen. Zur Sicherheit kann der Frauenarzt Ihnen aber auch Blut abnehmen.

Alles Gute

T. Blattmann
Dr. Theresia Blattmann

Medizinische Koordinatorin CCM Gesundheit

Meli091
Beiträge
2
Mitglied seit:
Montag Oktober 23, 2017
Zuletzt online:
Oktober 24, 2017
- 24. Oktober 2017 um 21:30
Guten Abend und danke für die Antwort! Habe heute auch noch keine bekommen und habe heute auch meine FÄ angerufen und da hieß es das ich nächsten Montag (30.10) den Test noch mal wiederholen soll.
Antwort von Dr. Theresia Blattmann kommentieren