Muss Therapiehund gesondert versichert werden?

Melden
Message postés
39
Date d'inscription
Samstag Oktober 10, 2015
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Dezember 14, 2019
-
Message postés
93
Date d'inscription
Mittwoch Februar 28, 2018
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Mai 15, 2020
-
Hallo zusammen,
ich bekomme in einem Jahr einen Diabetesspürhund. Muss ich diesen separat mit einer gesonderten Hundehaftpflicht absichern? Oder reicht eine normale?

3 Antworten

Message postés
220
Date d'inscription
Samstag Januar 20, 2018
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Mai 17, 2020
36
Würde mich auch interessieren. Hast du denn darauf mittlerweile eine Antwort gefunden?
Message postés
1581
Date d'inscription
Samstag April 2, 2016
Status
Administrator
Zuletzt online:
Mai 28, 2020
151
Hallo,

es reicht eine normale. Manche Versicherungen bieten innerhalb der normalen Hundehaftpflicht ausdrücklich eine Forderungsausfalldeckung für Therapiehunde an.

Gruß vom CCM-Team
Message postés
93
Date d'inscription
Mittwoch Februar 28, 2018
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Mai 15, 2020
9
Eine normale Haftpflichtversicherung dürfte nicht ausreichen, eine Hundehalterhaftpflichtversicherung würde wahrscheinlich schon Sinn machen. Mein Hund ist zwar kein Therapiehund, dafür hat er sich leider als nicht wesensfest genug erwiesen, aber versichert ist er trotzdem. Es macht Sinn, sich die verschiedenen Versicherungen anzuschauen und zu vergleichen. Nicht alle decken das Gleiche ab, manche zahlen zum Beispiel nur, wenn der Hund angeleint war. Andere schließen Fremdbetreuung nicht mit ein. Wegen Ausfallsdeckung bei Therapiehunden kenne ich mich nicht aus, aber das würde ich in dem Fall auch gezielt im Auge haben, dass das inkludiert ist.