Kokosöl für Allergiker geeignet?

arcticrocodile 67 Beiträge Dienstag September 20, 2016Mitglied seit: Mai 4, 2018 Zuletzt online: - 15. März 2017 um 11:33 - Letzte Antwort: Fenrie 55 Beiträge Donnerstag Juli 14, 2016Mitglied seit: Mai 15, 2018 Zuletzt online:
- 16. März 2017 um 12:02
Gude!

Ich habe zurzeit ein sehr schlechtes Hautbild und habe mir deshalb bei einigen Bekannten Rat eingeholt, die alle darin übereinkamen, das Kokosöl das Hausmittel der Wahl sei (Chemie-Zeug ist für mich tabu!). Nun bin ich aber höchst empfänglich für Allergien aller Art und traue mich deshalb nicht, es auszuprobieren.

Hat hier jemand Erfahrungen (anaphylaktische) mit Kokosöl gemacht, die er/sie mit mir teilen mag? Oder weiß um das allg. Allergie-Potenzial von Kokosnuss, respektive -Öl?

Grüße
Mehr anzeigen 

Ihre Antwort

1 Antwort

Fenrie 55 Beiträge Donnerstag Juli 14, 2016Mitglied seit: Mai 15, 2018 Zuletzt online: - 16. März 2017 um 12:02
0
Bewertung
Wenn du solche Angst vor einer Allergie hast, wieso lässt du dann nicht einfach mal für ein paar Euro einen Allergietest machen?

Dass Kokosöl so beliebt ist, hängt mit den Inhaltsstoffen zusammen, die sehr gut für die Haut sind. Viele Frauen schwören darauf und nehmen es gegen Falten, Cellulite, Schwangerschaftsstreifen, Neurodermitis oder Schuppenflechte. Sogar als Sonnencreme im Sommer kann man Kokosöl verwenden ;-)

Aber da jeder eine andere Haut hat und anders reagiert, kann die Wirkung natürlich auch schwanken. Trotzdem sollte es durch die natürlichen Inhaltsstoffe in der Regel keine Probleme geben. Wenn du noch mehr darüber wissen willst, kannst du auch mal hier weiterlesen: https://www.kokosoel.info/fuer-die-haut.html
Antwort von Fenrie kommentieren