Schnarchprobleme

Melden
Message postés
61
Date d'inscription
Montag Juli 18, 2016
Status
Mitglied
Zuletzt online:
September 18, 2018
-
Message postés
196
Date d'inscription
Dienstag Juni 10, 2014
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Mai 4, 2020
-
Hey,
mein Schwager ist neulich bei mir zu Besuch gewesen und hat mich echt fertiggemacht. 3 Tage lang musste ich mir das Gesäge anhören. Furchtbar!
Ich frage mich, was man dagegen machen kann. Immerhin kann das ja nicht gesund sein!

6 Antworten

Message postés
188
Date d'inscription
Donnerstag Januar 20, 2011
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Dezember 12, 2019
457
Guten Tag,

Schnarchen kann ein Anzeichen für ein sogenanntes obstruktives Schlafapnoe-Syndrom sein. Beim Schlafapnoe-Syndrom (kurz: SAS) leiden Betroffene unter nächtlichen, wiederkehrenden Atemstillständen. Die Atemstillstände führen zu einer verringerten Sauerstoffkonzentration im Blut. Dieser Zustand versetzt den Körper in eine Art Alarmbereitschaft, die zu einer Aufweckreaktion führen kann. Allerdings führen die meisten Aufweckreaktionen nicht zum bewussten Aufwachen der Betroffenen. Der Körper gerät also nächtlich immer wieder unter erheblichen Stress, ohne dass dies bemerkt wird. Die häufigste Form des Schlafapnoe-Syndroms entsteht durch eine starke Entspannung der Muskulatur um die oberen Atemwege in der Nacht (deshalb das Schnarchen). Durch die Entspannung fällt der obere Teil der Luftröhre zusammen, es kommt zu einer zeitweiligen Verlegung der Atemwege. Deshalb sollte Schnarchen im Schlaflabor abgeklärt werden. Ihr Hausarzt kann eine entsprechende Überweisung dorthin ausstellen.

Alles Gute

T. Blattmann
Message postés
1585
Date d'inscription
Samstag April 2, 2016
Status
Administrator
Zuletzt online:
Mai 30, 2020
151
Hallo,

wie Sie ein Schlafapnoe-Syndrom erkennen und behandeln können, erfahren Sie in diesem CCM-Artikel.

Gruß vom CCM-Team
Message postés
85
Date d'inscription
Dienstag September 20, 2016
Status
Mitglied
Zuletzt online:
August 9, 2018
19
Hallo,

manchmal kann es ja noch zu den "niedlichen" Macken gezählt werden, wenn man gelegentlich schnarcht. Aber ich schätze mal, dass dein Schwager wirklich richtig laut war. Das ist dann nicht mehr normal.

Du solltest ihm definitiv raten, zum Arzt zu gehen. Vielleicht ist ihm gar nicht richtig bewusst, wie schwerwiegend das Problem ist.

Ich weiß aus meinem Bekanntenkreis, dass oft auch schon einfache Dinge wie eine Beißschiene helfen können! Manchmal kann es auch helfen, die Position des Kiefers zu ändern. Von der vorher geschilderten schlimmen Form muss er ja gar nicht unbedingt betroffen sein.

Viel Erfolg!
Message postés
13
Date d'inscription
Mittwoch August 15, 2018
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Mai 6, 2019
3
Ist dein Schwager etwas übergewichtig? Aus irgendeinem Grund habe ich das Gefühl, dass es da einen Zusammenhang gibt. Ich glaube, das Zusatzgewicht am Hals drückt die Luftwege ab und führt dadurch zum Schnarchen.
Message postés
220
Date d'inscription
Samstag Januar 20, 2018
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Mai 17, 2020
36
Ob das der Grund ist, weiß ich nicht. Aber den Zusammenhang habe ich auch schon beobachtet.
Message postés
11
Date d'inscription
Montag August 27, 2018
Status
Mitglied
Zuletzt online:
August 30, 2018
2
Das muss man im Zweifelsfall operieren. Da gibt es ja Möglichkeiten. Kann nämlich auch relativ schnell gefährlich werden.
Message postés
196
Date d'inscription
Dienstag Juni 10, 2014
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Mai 4, 2020
13
Ist dein Schwager denn wieder weg? Ich meine, der wird doch zu Besuch gewesen sein und nicht ständig dort leben, oder?

Aber gut, Schnarchen kann verschiedene Ursachen haben. Da muss man als Erstes nach einer Ursache suchen und dann die Lösung finden.

Ich für meinen Teil suche immer gerne nach natürlichen Mitteln und habe da den Chagatee gefunden. Den trinke ich 2 Mal am Tag und finde, dass er auf jeden Fall seine Wirkung zeigt. Der ist voller Vitalstoffe und auch gesund für andere Bereiche der Gesundheit.