Bauchschmerzen und unregelmäßige Periode: Bin ich schwanger?

Nazlisahe 1 Beiträge Mittwoch Januar 4, 2017Mitglied seit: Januar 4, 2017 Zuletzt online: - 4. Januar 2017 um 17:28 - Letzte Antwort: seudon 197 Beiträge Dienstag Juni 10, 2014Mitglied seit: Juni 15, 2018 Zuletzt online:
- 26. August 2017 um 12:06
Guten Tag,
Ich habe eine sehr unregelmässige periode( alleca.35 tage) ändert sich aber auch ist unterschiedlich. Meine periode waren zuletzt 9.11.2016,14.12.2016.
Seid November verhüten wir nicht mehr.
Am Montag 2.1und Dienstag3.1 hatte ich sehr starke Bauchschmerzen.Mein Hausarzt hat mir Blut abgenommen,die aber in Ordnung sind.Kann das sein das ich vllt [schwanger] bin? Jetzt am 9.1 habe ich einen Termin beim [Frauenarzt]. Ich fühle mich auch sehr geschwächt und Müde. Ich habe defalgan genommen da ich sehr starke schmerzen hatte, die der arzt mir verschrieben hatte.
Mehr anzeigen 

Ihre Antwort

2 Antworten

Dr. Blattmann 182 Beiträge Donnerstag Januar 20, 2011Mitglied seit:ModeratorStatus Januar 2, 2018 Zuletzt online: - 13. Januar 2017 um 12:29
0
Danke
Guten Tag,

bei einer unregelmäßigen Periode ist der Eisprung nicht genau vorherzusagen. Eine Schwangerschaft können Sie aber sehr sicher auch schon selbst mit einem Schwangerschaftstest ausschließen bzw. bestätigen. Müdigkeit kann in der Schwangerschaft durchaus verstärkt vorkommen, starke Bauchschmerzen sollten jedoch immer abgeklärt werden, da diese auf Komplikationen (wie z.B. eine Eileiterschwangerschaft) hindeuten können. Prinzipiell können Sie Defalgan (Wirkstoff Paracetamol) in der Schwangerschaft einnehmen, auch wenn Sie natürlich so weit wie möglich auf Medikamente in der Schwangerschaft verzichten sollten.

Alles Gute

T. Blattmann
Antwort von Dr. Blattmann kommentieren
seudon 197 Beiträge Dienstag Juni 10, 2014Mitglied seit: Juni 15, 2018 Zuletzt online: - 26. August 2017 um 12:06
0
Danke
Gruß an dich

Ich würde dir echt empfehlen, dass du am besten zu einem Arzt gehst und dich mal checken lässt. Ich zum Bsp habe mit meiner Frau auch schon einiges durch. Als sie schwanger war, hat die sich eine Versicherung ( http://www.krankenzusatzversicherung.de/schwangerschaft/ ) abgeschlossen. So geht man auf Nummer sicher und vor allem ist man auch abgesichert wenn etwas passiert.

Bei deiner Sache würde ich auf jeden Fall mal im Netz nach Infos gucken und auch einen Arzt besuchen.
Antwort von seudon kommentieren