Hilfsmittel für meine Oma [Gelöst]

Melden
Message postés
1
Date d'inscription
Donnerstag August 18, 2016
Status
Mitglied
Zuletzt online:
August 18, 2016
-
Message postés
63
Date d'inscription
Donnerstag Januar 4, 2018
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Juli 17, 2018
-
Guten Tag,

meine Oma ist letzte Woche von der Treppe gefallen und ist jetzt im Krankenhaus. Glücklicherweise ist nichts Schlimmeres passiert, aber nun wollen wir einen Treppenlift einbauen. Welche Lösung würdet ihr mir empfehlen? Die Lösung zum Sitzen, Stehen oder die Plattform? Was ist am hilfreichsten und sinnvollsten?

Danke
Florian

5 Antworten

Message postés
188
Date d'inscription
Donnerstag Januar 20, 2011
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Dezember 12, 2019
457
Guten Abend,

welcher Treppenlift für Ihre Oma geeignet ist, hängt vor allem an der Fitness Ihrer Großmutter. Kann sie gut stehen (und wird sie es voraussichtlich auch noch einige Jahre gut können) oder ist ihr ein Sitzlift angenehmer? Außerdem sind die baulichen Gegebenheiten in Ihrem Haus entscheidend dafür, welcher Lift eingebaut werden kann. Lassen Sie sich vom Fachmann beraten.

Alles Gute
Message postés
15
Date d'inscription
Montag Januar 29, 2018
Status
Mitglied
Zuletzt online:
April 27, 2018
2
Hallo!

Ich glaube auch, dass es davon abhängt, wie fit deine Oma ist. Aber ich würde mal sagen, das Beste wäre, sich vielleicht fürs Sitzen zu entscheiden, denn sie wird ja nicht jünger.

Je älter die Familienmittglieder werden, desto mehr medizinische Hilfsmittel werden benötigt und das wird sicher nicht das Letzte sein, was du für deine Oma kaufen wirst.

Da ich selbst noch Oma und Opa habe, versuche ich auch, Ihnen das Leben so gut es geht zu erleichtern und kaufe ihnen viele medizinische Produkte.

Ich wünsche dir und deiner Oma alles Gute :)

Liebe Grüße
Message postés
11
Date d'inscription
Sonntag März 11, 2018
Status
Mitglied
Zuletzt online:
April 26, 2018
4
Ehrlich gesagt würde ich das alles einen Fachmann fragen, auch im Bezug darauf, wie sich denn die Mobilität der Oma noch verändert. Wie kann man das abschätzen und wie kann so ein Gerät das auch mittragen oder dann umfunktioniert werden? Alles Fragen, die ich dir kaum beantworten kann, aber da hilft sicher auch das Gespräch mit dem Arzt in der Nachbehandlung bzw. der Pflegestelle.
Message postés
63
Date d'inscription
Donnerstag Januar 4, 2018
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Juli 17, 2018
10
Hallo,

ich kann mich da meinem Vorredner nur anschließen: Es kommt ganz darauf an, wie gut deine Oma noch kann. Wir haben auch lange mit dem Gedanken gespielt, meiner Oma einen Treppenlift zu kaufen, haben uns jetzt aber erstmal dagegen entschieden. Sie kann noch Treppen steigen, aber einfach nicht mehr so gut. Wir haben ihr dann einfach einen breiteren Handlauf befestigen lassen, an beiden Seiten der Treppe, so kann sie bequem noch Treppen steigen.

Vielleicht ist das auch eine Option für deine Oma? Uns ging und geht es darum, dass meine Oma so lange wie möglich agil und fit bleibt. Auch der Arzt hat gesagt, dass es besser ist, wenn sie weiterhin versucht, die Treppen zu laufen und meiner Oma ist es so jetzt auch lieber.

Wenn es natürlich gar nicht mehr geht, dann werden wir ihr auch einen Treppenlift besorgen. Dann würde ich aber einen zum Sitzen empfehlen, das kommt mir irgendwie sicherer vor. Außer die Oma hat Probleme aufzustehen und sich hinzusetzen, dann ist natürlich der zum Stehen besser. Das kommt aber immer auf den Einzelfall an und kann nicht pauschalisiert werden. Habt ihr ihr inzwischen ein Treppenlift besorgt? Und wenn ja, welchen? Würde mich mal interessieren.

Ich wünsche dir und deiner Familie alles Gute!
LG
Message postés
97
Date d'inscription
Mittwoch Februar 5, 2014
Status
Mitglied
Zuletzt online:
September 3, 2019
13
Was würde denn deiner Oma am meisten zusagen? Vielleicht hat sie ja schon ein paar Vorstellungen. Mit diesen Vorstellungen kann man dann an einen Fachmann herantreten.
Viele Grüße,
Mureike
Message postés
27
Date d'inscription
Dienstag April 19, 2016
Status
Mitglied
Zuletzt online:
März 17, 2017
1
Geh, bevor du was kaufst, auch mit deiner Oma mal probesitzen. Sie soll sich das lieber selbst aussuchen, sonst ist hinterher vielleicht das Gemecker groß.