Kinderwunsch ohne Mann erfüllen

Melden
Message postés
97
Date d'inscription
Mittwoch Februar 5, 2014
Status
Mitglied
Zuletzt online:
September 3, 2019
-
Larsinator
Message postés
57
Date d'inscription
Dienstag Juli 19, 2016
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Juni 25, 2018
-
Guten Tag,

was auf den ersten Blick paradox erscheint, ist für viele Frauen ein Thema: Was tun, wenn Frau ein Baby will, aber einfach bis heute nicht den richtigen Partner gefunden hat und ihr die Zeit davonrennt? Kann es dann nicht eine Möglichkeit für die Frau sein, ohne Partner ein Baby zu bekommen, zum Beispiel durch eine Samenspende?

Natürlich interessiert mich auch eure Meinung allgemein zu alternativen Methoden, Kinder zu bekommen.

Liebe Grüße,
Mureike

3 Antworten

Message postés
57
Date d'inscription
Dienstag Juli 19, 2016
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Juni 25, 2018
12
Ich finde es gut, wenn Frauen ihren Kinderwunsch auch ohne Partner erfüllen! Außerdem wer sagt denn, dass die Frau alleinerziehend bleibt? Vielleicht lernt sie einen Partner/eine Partnerin kennen, mit der sie das Kind dann großzieht. Dann hat sich das Thema doch gegeben. Und selbst wenn nicht, es ist ja eine bewusste Entscheidung für das Kind, dann wird es sicher in einem schönen Umfeld aufwachsen.

Message postés
2
Date d'inscription
Freitag September 23, 2016
Status
Mitglied
Zuletzt online:
September 23, 2016

Ich bin dafür wahrscheinlich zu konservativ. Ich finde es schlimm, wenn Kinder mit nur einem Elternteil aufwachsen müssen. Im Regelfall ist das ja auch nicht gewünscht von der Mutter oder dem Vater, aber das wäre in dem Fall Absicht und das finde ich nicht gut.
Mureike
Message postés
97
Date d'inscription
Mittwoch Februar 5, 2014
Status
Mitglied
Zuletzt online:
September 3, 2019
13
Hm, auf der einen Seite stimme ich dir schon zu. Auf der anderen muss ich aber sagen, dass Kinder auch gut ohne ein zweites Elternteil auskommen. Wenn eine Frau ein Kind in die Welt setzen möchte, ist das doch eigentlich in Ordnung.
Ich meine, wenn sich die Eltern scheiden lassen, aus welchen Gründen auch immer, kann das Kind - je nach Fall - auch nicht zum zweiten Elternteil und wächst ohne auf. Und soweit ich das beurteilen kann, geht's vielen gut damit, zumindest nach dem, was man so liest und hört.
Aber ansonsten gebe ich dir schon recht.
Message postés
85
Date d'inscription
Dienstag September 20, 2016
Status
Mitglied
Zuletzt online:
August 9, 2018
19
Ich finde das mit dem Kinderkriegen oft ein bisschen egoistisch. Im Grunde geht es darum, sich selbst glücklich zu machen und das u.U. zu Lasten des Kindes, das von Anfang an ohne Vater aufwachsen muss.

Man sieht ja oft genug, wie sehr manche Kinder, die nur mit einem Elternteil aufwachsen, auf der Suche sind. Gerade auch, weil man sich nun mal stark über die Eltern definiert, und wenn nicht beide bekannt sind, wird es immer diese große Unbekannte im Leben des Kindes geben. Wenn es bei einem Paar zur Scheidung kommt, ist der andere Elternteil in der Regel immerhin noch bekannt.

Mal abgesehen davon ist es sicher auch nicht leicht, alleinerziehende Mutter zu sein, auch wenn man sich bewusst dafür entscheidet, und auch darunter kann ein Kind leiden.

Ich kann aber auch Frauen verstehen, die bei der Partnersuche kein Glück haben und nicht ohne Kinder alt werden wollen. Es ist wohl ein zweischneidiges Schwert, aber trotz allem eine relativ egoistische Entscheidung. Aber das ist nur meine Meinung ;)