Wie lebt man am besten mit Heuschnupfen?

Jessika91 3 Beiträge Donnerstag Juli 14, 2016Mitglied seit: Juli 14, 2016 Zuletzt online: - 14. Juli 2016 um 22:41 - Letzte Antwort: Mureike 97 Beiträge Mittwoch Februar 5, 2014Mitglied seit: März 8, 2018 Zuletzt online:
- 5. August 2016 um 15:32
Guten Tag,
wie behelft ihr euch bei Heuschnupfen? Ich habe den erst dieses Jahr bekommen bzw. bemerkt und suche noch nach Erleichterungen.
Mehr anzeigen 

4 Antworten

Antworten
Numini 11 Beiträge Dienstag Juli 5, 2016Mitglied seit: Juli 25, 2016 Zuletzt online: - 18. Juli 2016 um 10:22
0
Bewertung
Wenn es wirklich doll ist, dann wäre eine Hyposensibilisierung eine Möglichkeit. Ansonsten gibt es verschiedene Mittel mit denen die Syptome gelindert werden können, wie Antihistaminika oder Kortisonpräparate.
Antwort von Numini kommentieren
Bernibaer 3 Beiträge Dienstag Juli 19, 2016Mitglied seit: Juli 19, 2016 Zuletzt online: - 19. Juli 2016 um 22:18
0
Bewertung
Das sind wirklich gute Tipps und um dich ein bisschen über den Pollenflug zu informieren, gibt es einige Apps. Bei https://www.handyflash.de/blog/allgemein/5-pollenflug-apps-allergiker/ werden die auch gut erklärt und beschrieben und die sind auch kostenlos.
Antwort von Bernibaer kommentieren
FrauKrause 3 Beiträge Montag Juli 25, 2016Mitglied seit: Juli 25, 2016 Zuletzt online: - 25. Juli 2016 um 14:06
0
Bewertung
Es gibt auch spezielle Luftreiniger die gegen Pollen und so sind http://raumluftreiniger.info/luftreiniger-fuer-allergiker , da muss man nur aufpassen, dass die ohne Ozon funktionieren, weil die auch Allergien auslösen können.
Antwort von FrauKrause kommentieren
Mureike 97 Beiträge Mittwoch Februar 5, 2014Mitglied seit: März 8, 2018 Zuletzt online: - 5. August 2016 um 15:32
0
Bewertung
Ich würde dir auch eine Hyposensibilisierung empfehlen, wenn es wirklich schlimm ist. Ich mach das auch gerade (gegen Hausstaub-Allergie) und mir hat es bis jetzt schon sehr geholfen. Zumindest ist eine deutliche Verbesserung spürbar.

Außerdem kann ich zuhause Tabletten nehmen und muss nicht jedes Mal wegen einer Spritze ständig zum Hautarzt fahren.
Antwort von Mureike kommentieren