Surimi

-
Warum soll man auf Surimi in der Schwangerschaft verzichten? Soweit ich weiß, darf man das essen, es ist nicht roh. Oder gibt es andere Gründe?
Mehr anzeigen 

3 Antworten

Beste Antwort
Überprüft von Silke Grasreiner am 24. Juli 2018
Beiträge
184
Mitglied seit:
Donnerstag Januar 20, 2011
Status
Mitglied
Zuletzt online:
September 11, 2019
352
2
Danke
Guten Abend,

dass Sie in der Schwangerschaft aufgrund des rohen Fischs kein Sushi essen sollten, versteht sich von selbst. Gegen Surimi an sich spricht eigentlich nichts, denn es ist ein Garnelen-Imitat. Wenn Sie allerdings die Zutatenliste lesen, werden Sie ein komplett "künstlich" hergestelltes Produkt vorfinden, das aus Ölen, Zuckern, Sorbit, Geschmacksverstärkern und anderen Zutaten besteht, was in der Schwangerschaft alles nicht prinzipiell verboten ist, aber eben sicher kein optimales Lebensmittel.

Alles Gute
Dr. Theresia Blattmann

Medizinische Koordinatorin CCM Gesundheit

Antwort von Dr. Theresia Blattmann kommentieren
Beiträge
196
Mitglied seit:
Dienstag Juni 10, 2014
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Juni 16, 2019
13
0
Danke
Man kann die paar Monate darauf verzichten, wenn es sein muss. Aber mittlerweile gibt es ja verschiedene Alternativen, auch für Sushi zum Beispiel.

Rohen Fisch sollte man nicht essen, aber es gibt ja genug Alternativen :)
Antwort von seudon kommentieren
Beiträge
15
Mitglied seit:
Montag Januar 22, 2018
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Juli 19, 2019
6
0
Danke
Surimi ist leider wirklich nur künstlich.
Antwort von Gesund kommentieren