Was tun gegen Mehlmotten?

Melden
Message postés
137
Date d'inscription
Mittwoch Juli 22, 2015
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Juli 31, 2019
-
chutino
Message postés
20
Date d'inscription
Sonntag April 17, 2016
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Januar 10, 2020
-
Guten Tag,

ich habe in meiner Wohnung jetzt schon seit längerem ein Problem mit Mehlmotten. Sie legen ihre Larven in Lebensmittel wie Mehl, Brot, Gewürze, etc. und verunreinigen sie dadurch mit Spinnfäden und Kot. Das ist so ekelhaft! Und natürlich nervt es, immer alles wegschmeißen zu müssen. Es entsteht ja auch Schimmel, was dann wieder gesundheitsschädigend ist.

Die üblichen Mittel wie Insektensprays, Klebefallen, etc. haben alle nur kurzfristig geholfen. Habt ihr eine Idee, was ich noch tun kann? Meint ihr, ein Kammerjäger könnte mir weiterhelfen? Ich bin für jeden Rat dankbar!

Liebe Grüße,
Steffinski
Lesen Sie auch:

6 Antworten

Message postés
188
Date d'inscription
Donnerstag Januar 20, 2011
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Dezember 12, 2019
423
Guten Tag,

Sie werden Mehlmotten nur endgültig los, wenn Sie alle Mehlmotten und auch deren Larven, Eier und Kokons komplett aus ihren Schränken, der Vorratskammer und allen Lebensmitteln entfernen.
Das heißt: Schmeißen Sie alle befallenen Lebensmittel weg. Sind Sie sich bei einem geöffneten Lebensmittel unsicher, ob es befallen ist, legen Sie es für 7 Tage in die Gefriertruhe, um Motten und Eier abzutöten.
Dann saugen Sie alle Nischen, Regale und Schränke ab, bürsten diese dann ab und wischen sie mit heißem Seifenwasser aus. Anschließend wird mit Essigwasser nachgewischt. Außerdem müssen alle Lebensmittelbehälter mit heißem Seifenwasser ausgewaschen werden.
Helfen all diese Maßnahmen nicht, kann vielleicht wirklich ein professioneller Kammerjäger Abhilfe schaffen, da sich die Motten eventuell noch woanders "verstecken".

Alles Gute

T. Blattmann
Message postés
137
Date d'inscription
Mittwoch Juli 22, 2015
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Juli 31, 2019
24
Guten Tag Frau Dr. Blattmann,

vielen Dank für Ihre Hilfe.

Die befallenen Lebensmittel werfe ich natürlich immer weg. Es ist aber ein guter Tipp, Lebensmittel in die Gefriertruhe zu legen, wenn ich mir nicht sicher bin, ob sie befallen sind oder nicht.

Ich habe mir am Wochenende auch mal die Zeit genommen, alle Schränke mit Seifenwasser auszuwaschen, wie Sie gesagt haben. Dabei habe ich eine sehr unangenehme Entdeckung gemacht: In meiner Wanduhr befindet sich ein Mottennest! Ich hätte nie gedacht, dass sich die Viecher da rein verkriechen können! Na ja, auf jeden Fall habe ich die Uhr dann komplett entsorgt, sie war Gott sei Dank nicht teuer. Ich hoffe, ich bin die Plage jetzt los. Ansonsten werde ich wohl doch noch einen Kammerjäger holen müssen.

Vielen Dank nochmal!

Viele Grüße,
steffinski
Message postés
23
Date d'inscription
Samstag Oktober 3, 2015
Status
Mitglied
Zuletzt online:
November 2, 2016
2
Hast Du schon mal Lavendel ausprobiert?
Message postés
6
Date d'inscription
Donnerstag März 3, 2016
Status
Mitglied
Zuletzt online:
März 3, 2016
1
Eier, die schlecht zugänglich sind (Ritzen, unter Schränken etc.), kann man mit einem Fön loswerden.
Message postés
196
Date d'inscription
Dienstag Juni 10, 2014
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Juni 16, 2019
13
Lavendel hilft bei Kleidermotten, aber gegen Lebensmittelmotten wirst du damit nicht ankommen. Das weiß ich aus eigener Erfahrung. Alle offenen Lebensmittel wie Mehl, Zucker, Kakaopulver, Kaffeepulver in dichte Vorratsbehälter füllen, die Schränke auswaschen und Fallen aufstellen. Das ist echt die einzige Möglichkeit.
keinohrkuh
Message postés
162
Date d'inscription
Dienstag Januar 12, 2016
Status
Mitglied
Zuletzt online:
September 27, 2017
4
Ja, das kann richtig furchtbar sein!
Message postés
20
Date d'inscription
Sonntag April 17, 2016
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Januar 10, 2020
2
Hast Du schon mal Lavendel ausprobiert?

Gibt es in getrockneter Form zu kaufen, kann man dann in kleine Säckchen füllen (das gibt's auch schon fertig) und dann mit in den Schrank hängen oder legen.