Nasenbluten bei Schnupfen

-
Hallo,
ich habe eine Erkältung und seit einigen Tagen mehrmals täglich starkes Nasenbluten. Das dauert immer mehrere Minuten und ist kaum zu stoppen, ausgelöst durchs Naseputzen - aber das lässt sich nun mal bei einem Schnupfen nicht vermeiden.
Dazu haben ich zwei Fragen:
1. Kann ich irgendwas dagegen tun?
2. Ist es gefährlich? Muss ich mir Sorgen machen wegen des Blutverlusts oder so?
Mich beunruhigt das Ganze schon.
Danke für eure Tipps!
Mehr anzeigen 

5 Antworten

Beste Antwort
Überprüft von Silke Grasreiner am 21. August 2018
Beiträge
185
Mitglied seit:
Donnerstag Januar 20, 2011
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Dezember 5, 2019
380
2
Danke
Guten Tag,

wenn Sie Schnupfen haben, kann es durchaus sein, dass beim Naseputzen oder beim starken Niesen kleine Gefäße platzen und etwas Nasenbluten auftritt. Ist dieses jedoch so stark, wie Sie es beschreiben, würde ich Ihnen raten, Ihren Hausarzt aufzusuchen. Denn Nasenbluten kann auch durch andere Ursachen ausgelöst werden, wie z.B. hohen Blutdruck oder Ähnliches. Falls Sie Blutverdünner einnehmen, wäre es auch wichtig Ihren Arzt aufzusuchen, da häufiges und starkes Nasenbluten ein Hinweis darauf sein kann, dass Ihr Blut "zu stark verdünnt" ist. Gegebenenfalls wird Ihr Hausarzt Sie auch an einen HNO-Arzt überweisen.

Gute Besserung wünscht Ihnen

T. Blattmann
Dr. Theresia Blattmann

Medizinische Koordinatorin CCM Gesundheit

Antwort von Dr. Theresia Blattmann kommentieren
Beiträge
24
Mitglied seit:
Dienstag Oktober 6, 2015
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Oktober 12, 2015
1
Danke
Ich habe das auch ab und an mal. Nimmst du irgendwelche Medikamente? Mein Frauenarzt hat mir mal gesagt, dass könnte auch an der Einnahme der Pille liegen, weil die Hormone da wohl Einfluss drauf haben. Er meinte, gerade in der Schwangerschaft kommt Nasenbluten auch häufiger vor, weil nicht nur das Gewebe an Bauch und Po lockerer wird, damit der Bauch wachsen kann, sondern eben auch überall sonst - und damit auch in der Nase und daher kommt das Nasenbluten. Und dies ist wohl auch ab und an als Nebenwirkung bei der Pille bekannt.

Alles Gute
Sabrina

Antwort von SabrinaFu kommentieren
Beiträge
39
Mitglied seit:
Samstag Januar 4, 2014
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Oktober 24, 2015
10
0
Danke
Bei mir ist es so, seit ich ein Kind war. Ich hab gelernt, damit zu leben, und mein Arzt sagte mir, dass es gar nichts Ernstes ist.
Antwort von hamo25 kommentieren
0
Danke
Vielen Dank für eure Tipps! Inzwischen ist es auch schon wieder besser, aber ich frage beim nächsten Mal trotzdem mal den Hausarzt nach dem Blutdruck.
Antwort von biene kommentieren
Beiträge
56
Mitglied seit:
Mittwoch Juli 1, 2015
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Juni 29, 2016
11
0
Danke
Ich habe das auch öfters, das liegt aber daran, also bei mir, dass ich immer mit den Nebenhöhlen Probleme habe, dass bei mir kleine Adern kaputtgehen wegen des Drucks beim Naseputzen.
Antwort von Fluegelchen kommentieren