Schulter-Arm-Syndrom?

Beiträge
1
Mitglied seit:
Dienstag Januar 14, 2014
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Januar 14, 2014
-
Hallo,

ich bin 34 Jahre und komme aus Luxemburg. Mein Leiden fing vor etwa 2 1/2 Jahren an, mit großen Schmerzen in der rechten Schulter (Nacken, Schulter und Arm sind betroffen). Habe alle Tests gemacht, Röntgen, Kernspin, Artroskopie, ohne großen Befund. Bei der Psychologin war ich auch und es ist kein psychologisches Problem.

Ich habe sehr große Schmerzen, die konstant sind, alles versteift sich, Taubheitsgefühl in den Fingern, jede Bewegung schmerzt, habe nur noch 10% Kraft im Arm. Die Medikamente wirken auch nicht, nehme Traumal Tropfen, Lyrica 75 und 150. Ich schlafe nur noch 3-4 Stunden, bin total erschöpft, während eines Schubs liege ich 3-5 Tage im Bett.

Ich hatte vor 10 Jahren ein Schädel-Hirn-Trauma, das Gehirn wurde mehrere Minuten nicht mit Sauerstoff versorgt. Können das Spätfolgen sein? Ich weiß keinen Rat mehr und bin dankbar für jede Hilfe.
Mehr anzeigen 

2 Antworten

Beste Antwort
Überprüft von Silke Grasreiner am 13. Juni 2019
Beiträge
184
Mitglied seit:
Donnerstag Januar 20, 2011
Status
Mitglied
Zuletzt online:
September 11, 2019
355
2
Danke
Guten Abend,

leider ist Ihre Frage aus der Ferne, ohne die Untersuchungsergebnisse einsehen zu können und Ihre genaue Erkrankungsvorgeschichte zu kennen, schwer zu beantworten. Prinzipiell sind die Schmerzen als Spätfolge des Schädel-Hirn-Traumas denkbar, aber dies hätte sich bei den Untersuchungen, die Sie durchlaufen haben, gezeigt haben sollen. Ist denn auch eine internistische und neurologische Abklärung erfolgt? Ich kann Ihnen an dieser Stelle nur raten, sich an den Arzt Ihres Vertrauens zu wenden, da solcherlei spezielle Fragen in einem Forum nur schwer zu klären sind.

Alles Gute wünscht Ihnen

T. Blattmann
Dr. Theresia Blattmann

Medizinische Koordinatorin CCM Gesundheit

Antwort von Dr. Theresia Blattmann kommentieren
Beiträge
63
Mitglied seit:
Donnerstag Januar 4, 2018
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Juli 17, 2018
9
0
Danke
Wie geht es dir denn inzwischen? :/
Ich hoffe, es geht dir besser!
Antwort von Luisa_Fi kommentieren