Baby Mittagsschlaf

-
Guten Tag,
meine Tochter ist jetzt 10 Monate alt und schläft tagsüber immer weniger. Vorher hat sie immer morgens anderthalb Stunden geschlafen, dann nochmal am Nachmittag und nochmal gegen 17 Uhr. Aber jetzt schläft sie morgens nur noch eine dreiviertel Stunde, das Gleiche am Nachmittag und dann schläft sie bis 20 Uhr nicht mehr. Am Ende des Nachmittags ist sie dann aber immer schon ziemlich grummelig. Wenn sie unglücklicherweise erst gegen 16 Uhr schläft, tanzt sie mir aber bis nachts um 10 auf der Nase rum. Teilweise hat sie aber auch nur 45 Minuten am ganzen Tag geschlafen (von 6 bis 20 Uhr). Das ist ganz schön wenig, oder? Was sind eure Erfahrungen? Soll ich morgens das Schlafen einschränken, damit sie nachmittags gut schläft?
Danke
Mehr anzeigen 

1 Antwort

Beste Antwort
Überprüft von Silke Grasreiner am 7. September 2018
1
Danke
Das ist ganz normal, dein Kind wird größer und braucht deshalb auch weniger Schlaf. Ich würde dir raten, sie morgens lieber nicht schlafen zu lassen (da hat sie ja eigentlich auch gerade eine Nacht hinter sich), sondern lieber mal am frühen Nachmittag hinzulegen. Dann hält sie bestimmt auch besser bis zum Abend durch, ohne abends nicht einschlafen zu können. Grundsätzlich gilt aber, dass die Zwerge sich schon die Zeit nehmen. Wenn sie also mehr Schlaf braucht, wirst du sie schon beim Einschlafen erwischen und das ist dann auch okay.

Sagen Sie "Danke" 1

Wir freuen uns über ein paar nette Worte als Dankeschön. Kommentar hinzufügen

CCM 39 Nutzer haben uns diesen Monat Danke gesagt

Antwort von inga kommentieren