Ich will nicht mehr Cannabis rauchen

Melden
-
 HPBexxter -
Guten Tag,
ich bin Sarah und werde bald 19. Ich rauche seit etwas 3 Jahren Cannabis. Ich hab vor 3 Jahren angefangen, da waren es nur ein paar Mal im Monat. Dann bin ich mit 16 schwanger geworden und da ist es dann schlimmer geworden. Ich hab erst immer mal 3 bis 4 Züge genommen, dann war es ein halber Joint, dann ein ganzer und mittlerweile bin ich bei 3 bis 4 pro Tag. Ich hab kein Geld dafür, ich bin ständig müde, hab kein Sozialleben mehr, meine Tage erscheinen mir lang, obwohl ich eigentlich ein aktiver Mensch bin, aber ich habe nur noch dieses eine Bedürfnis zu rauchen! Ich warte eigentlich immer nur bis 20 Uhr, wenn mein Sohn endlich einschläft.
Ich bin nicht unverantwortlich, ich glaube, dass ich eine gute Mutter für meinen Sohn bin, aber dieses Rauchen macht mir mein Leben kaputt! Ich will aufhören, das habe ich entschieden. Aber wie?

1 Antwort

Das Wichtigste ist, dass du erkannt hast, dass dir die Drogen schaden, und dass du den Entschluss gefasst hast dagegen anzukämpfen. Damit hast du schon viel geschafft! Jetzt kannst du dich an deinen Hausarzt wenden und er kann dir Adressen für eine Suchtberatung und einen Entzug geben. Tu es für dich und deinen Sohn! Viel Erfolg!