PSA erhöht

- - Letzte Antwort:  Törtchen - 6. Juni 2012 um 12:15
Guten Tag,
mein Vater ist 69 und wird seit 10 Jahren wegen eines Prostataadenoms behandelt. Bisher war alles gut, aber vor 2 Jahren haben sich dann die Symptome stark verschlimmert. Sein PSA war aber nie über 4,60. Dann wurde er von einem Allgemeinchirurgen operiert und später gingen die PSA-Werte hoch, auf 27 und sogar 34! Die Biopsien haben alle nur das Adenom gezeigt. Was sollen wir tun, meinem Vater geht es immer schlechter und der Urologe will ihn nicht nehmen, weil er woanders operiert wurde?
Danke
Mehr anzeigen 

Ihre Antwort

1 Antwort

0
Danke
So ein PSA-Wert lässt sich nicht einfach durch eine Infektion oder so erklären. Deshalb sollte sich dein Vater entweder an einen anderen Urologen oder auch an eine urologische Station im Krankenhaus wenden. Alles Gute!
Antwort von Törtchen kommentieren