Mein Mann hat Crohn

- - Letzte Antwort:  Scoubidou - 22. Mai 2012 um 17:43
Guten Tag,
ich habe meinen Mann vor 3 Jahren kennengelernt und dann kam erstmal eine Zeit, in der wir uns nicht viel gesehen haben, weil er immer meinte, er sei krank. Ich habe gedacht, dass sagt er nur, weil er mich nicht mehr sehen will, aber ein Jahr später haben wir geheiratet und ich habe gemerkt, dass er nicht gelogen hat. Er dachte, er hätte eine Magenverstimmung, aber sowas geht ja nicht über mehrere Monate. Deshalb war er bei einem Arzt und der hat eine Darmspiegelung angesetzt, bei der raus kam, dass mein Mann Morbus Crohn hat. Ich wüsste gerne, wie ich ihm helfen kann, das stresst unser ganzes Leben, ich habe häufig das Gefühl, dass wir aneinander vorbeireden, wir streiten aus nichtigen Gründen und ich habe das Gefühl, dass er mich nicht mehr liebt. Ich bin 22 und er ist 23, wir haben eine 1jährige Tochter und ich bin im 3. Monat schwanger, also ist das alles nicht einfach....
Mehr anzeigen 

Ihre Antwort

1 Antwort

0
Danke
Hallo,
Morbus Crohn ist eine Krankheit, die leider auch sehr stress-verbunden ist und schlimmer wird, wenn der Patient sehr unter Druck steht. Ich verstehe, dass darunter auch die Beziehung leidet. Versuchen Sie, ein bisschen mehr Verständnis aufzubringen, dass Ihr Mann sich mit seiner Krankheit abfinden und arrangieren muss. Ich denke, es wäre auch hilfreich, wenn Sie sich ausführlich beim Arzt informieren lassen oder an einem Informationsabend teilnehmen, damit Ihr Mann sieht, dass Sie ihn mit der Krankheit nicht alleine lassen. Nichtsdestotrotz sollen Sie nicht komplett zurückstecken, versuchen Sie in einem ruhigen Moment mit Ihrem Mann über Ihre Gefühle zu sprechen, um auch ein bisschen schauen zu können, was an der Krankheit liegt und was man vielleicht anders lösen kann. Viel Erfolg dabei!
Mehr Informationen über die Krankheit finden Sie auch bei Kioskea oder bei der Deutschen Morbus Crohn Vereinigung .
Antwort von Scoubidou kommentieren