Lungenembolie

- - Letzte Antwort:  feivel - 20. Mai 2012 um 18:35
Guten Tag,
ich hatte vor 2 Monaten eine Lungenembolie und wurde durch den Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht, wo man das festgestellt hat. Man hat zwar keine Thrombose gefunden, aber im CT hat man dann wohl gesehen, dass es die Lungenembolie war. Und jetzt bekomme ich Blutverdünner und meine Werte sind eigentlich auch gut, ich habe allerdings jetzt wieder Schmerzen, diesmal in der linken Brust und ich frage mich, ob ich wieder eine Lungenembolie haben könnte, trotz der Blutverdünner.
Ich habe auch Fibromyalgie, das heißt, mein Leben ist ziemlich die Hölle, ich bin 46, mein Mann hat mich verlassen weil er die Krankheit nicht verstehen konnte, das hat mich in die Depression getrieben, so dass ich nicht mehr arbeiten kann.
Danke für eure Hilfe!
Mehr anzeigen 

Ihre Antwort

1 Antwort

0
Danke
Hallo,
ich denke, du solltest in jedem Fall zum Arzt gehen, selbst wenn es keine Lungenembolie ist, sollte ein Schmerz in der Brust immer überprüft werden. Es tut mir sehr leid, dass bei dir immer noch etwas neues dazu kommt, sicher magst du Ärzte und Rettungsstellen schon überhaupt nicht mehr, aber grade deshalb solltest du nicht noch einen weiteren Schmerz akzeptieren. Alles Gute!
Antwort von feivel kommentieren