Urin oder weibliche Ejakulation?

-
Guten Tag,
ich bin 42 und hatte jetzt ein paar mal eine sexuelle Empfindung, die ich vorher nie hatte. Am höchsten Punkt der Erregung verliere ich sehr viel Flüssigkeit, sie läuft aber runter und kommt nicht mit viel Druck, wie man das vielleicht aus den Pornos kennt bei weiblichen Ejakulationen. Deshalb frage ich mich jetzt, ob es vielleicht doch Urin ist. Ich kann es nicht kontrollieren, es kommt aber vom Geruch und Farbe eher nicht hin.
Was denkt ihr?
Danke
Mehr anzeigen 

Ihre Antwort

1 Antwort

Beste Antwort
Überprüft von Silke Grasreiner am 22. Februar 2019
1
Danke
Hallo,
ich denke, wenn es so direkt mit dem Orgasmus verbunden ist und dir zusätzliche Lust verschafft, ist es eher diese "weibliche Ejakulation". Bitte achtet darauf, dass auch von dieser Flüssigkeit ein Infektionsrisiko ausgehen kann und deshalb ein Kondom Pflicht ist.

Sagen Sie "Danke" 1

Wir freuen uns über ein paar nette Worte als Dankeschön. Kommentar hinzufügen

CCM 1214 Nutzer haben uns diesen Monat Danke gesagt

Antwort von Adele kommentieren