Priorix-Spritze zu früh gegeben: Risiko?

-
Guten Tag,
meine Tochter ist 4,5 Monate alt und sollte heute eigentlich die 3. Spritze von der 6fach-Impfung bekommen. Sie haben sich aber getäuscht und ihr die Priorix-Spritze gegeben, die man eigentlich erst im 12. Monat gibt. Ich mache mir große Sorgen. Was sind die Risiken?
Danke für eure Hilfe!
Mehr anzeigen 

Ihre Antwort

1 Antwort

Beste Antwort
Überprüft von Silke Grasreiner am 23. Februar 2019
1
Danke
Wenn du Sorgen hast, solltest du die auch immer vor dem Kinderarzt ansprechen, viele Fragen kann er dir direkter beantworten.
Aber mach dir keine großen Sorgen, diese Impfung gibt man teilweise auch jüngeren Kindern, die früh in eine Krippe gehen. Das einzige, was sein kann, ist dass die mütterlichen Antikörper die Impfung so stark bekämpfen, dass sich im Kind gar keine Antikörper ausbilden können. Die Impfung wäre damit also im schlimmsten Falle unnütz und man müsste im 12. Lebensmonat nochmal impfen.
Die Impfstelle kann eventuell gerötet und geschwollen sein, mit lauwarmem Wasser kannst du die Stelle kühlen. 7 bis 12 Tage später kann Fieber vorkommen, benutze dann nur die Medikamente, die dir der Apotheker bzw. der Kinderarzt empfiehlt für Kinder, um das Fieber unter Kontrolle zu bekommen. Wenn du das Gefühl haben solltest, das Fieber nicht unter Kontrolle zu bekommen, wende dich an den Kinderarzt. Aber keine Sorge, ihr werdet das alles gut hinter euch bringen!

Sagen Sie "Danke" 1

Wir freuen uns über ein paar nette Worte als Dankeschön. Kommentar hinzufügen

CCM 1185 Nutzer haben uns diesen Monat Danke gesagt

Antwort von Bella kommentieren