Tattoos: Schmerzen, Risiken [Gelöst]

Melden
-
 Therapeut -
Guten Tag,
ich will mir im Nacken ein Tattoo stechen lassen. Ich denke darüber schon lange nach und hab auch schon Zeichnungen gemacht, aber ich habe immer noch Angst vor den Schmerzen. Gibt es irgendwelche Cremes oder homöopathische Mittel gegen die Schmerzen dabei und danach? Und gibt es ein Risiko für Infektionen? Man liest ja immer wieder davon. Aber wenn man die normalen Hygieneregeln einhält, müsste es doch eigentlich funktionieren, oder?
Danke für eure Hilfe

1 Antwort

Also die Schmerzen gehören schon irgendwie zum Tattoo dazu, das wird dir jeder sagen, der sich schon mal eins hat stechen lassen. Sonst kleb dir lieber ein Aufziehbildchen auf. Aber auf dem Nacken sollte es nicht allzu sehr wehtun. Was die Hygiene angeht, fängt es bei einem sauberen und seriösen Tattoostudio an, die dich dann auch ausführlich über die zu beachtenden Hygieneschritte aufklären können (VOR dem Stechen!).
Viel Spaß mit deinem Tattoo!