ICSI

-
Guten Tag,
seit zwei Jahren versuchen mein Mann und ich ein Kind zu bekommen. Er hat ein Problem mit der Beweglichkeit, von meiner Seite kommen relativ kleine Reserven an Eizellen dazu, aber das ist wohl laut Arzt kein Problem. Wir wollen jetzt eine IVF ICSI machen. Vor 5 Tagen hat meine Behandlung begonnen und heute Morgen war mein erster Ultraschall: Wir müssen die Behandlung beenden, weil ich eine Zyste am Eierstock habe, die irgendeinen Spiegel zu hoch gemacht hat. Jetzt bin ich völlig deprimiert. Es dauert einen Monat mindestens, bis die Zyste wieder weg ist, und das bedeutet, wir können erst in 3 Monaten weitermachen. Habt ihr Ähnliches durchgemacht?
Danke für eure Hilfe
Mehr anzeigen 

Ihre Antwort

1 Antwort

Beste Antwort
Überprüft von Silke Grasreiner am 14. März 2019
1
Danke
Hallo,
ich hatte drei gescheiterte Befruchtungen und 4 IVF. Die erste ICSI hat dann zum Glück funktioniert und sogar das zweite Einsetzen nach 2 Jahren nochmal. Jetzt hab ich also zwei wundervolle Töchter und bin 42. Verliert nie den Mut, irgendwann funktioniert es und dann ist man der glücklichste Mensch der Welt!
Alles Gute

Sagen Sie "Danke" 1

Wir freuen uns über ein paar nette Worte als Dankeschön. Kommentar hinzufügen

CCM 1244 Nutzer haben uns diesen Monat Danke gesagt

Antwort von coco33 kommentieren