Ovarzysten und Gewicht

-
Guten Tag,
ich bin 30 und seit 4 Jahren verheiratet. In den ersten beiden Jahren hatte ich einen regelmäßigen Zyklus, aber dann fingen die Probleme an und er wurde unregelmäßig, weshalb ich dann Duphaston bekommen habe. Aber dann war mein Zyklus trotzdem immer sehr lang (35-45 Tage) und ich habe mit der Temperaturkruve herausgefunden, dass ich keinen Eisprung habe. Mein Arzt hat dann einen Ultraschall gemacht und gemeint dass ich kleine Zysten an den Eierstöcken habe und dass das an meinem Gewicht liegt (80 kg bei 1,58 m). Ich soll jetzt noch ein Hormonscreening bekommen und ein Röntgen von den Eileitern, ob sie verstopft sind, und mein Mann soll sein Sperma testen lassen. Aber ich frage mich, ob ich wirklich ein Kind bekommen kann und ob das mit den Zysten wirklich an dem Gewicht liegt. Ich versuche schon abzunehmen.
Danke
Mehr anzeigen 

1 Antwort

Beste Antwort
Überprüft von Silke Grasreiner am 22. März 2019
1
Danke
Keine Sorge, du kannst trotzdem ein Kind bekommen, wenn du kompetent von den Ärzten beraten wirst. Das mit dem Gewicht hat eher einen Einfluss auf den Hormonhaushalt, deshalb wird empfohlen, Normalgewicht anzustreben. Ich hab auch mikropolyzystische Eierstöcke. Ich hab dann 10 Kilo abgenommen und hab jetzt 2 wunderbare Kinder. Ich drück dir die Daumen, dass alles klappt!

Sagen Sie "Danke" 1

Wir freuen uns über ein paar nette Worte als Dankeschön. Kommentar hinzufügen

CCM 35 Nutzer haben uns diesen Monat Danke gesagt

Antwort von AMEE kommentieren