Tuberkulose-Test [Gelöst]

- 8. Dezember 2011 um 18:56 - Letzte Antwort:  Viktor
- 12. Dezember 2011 um 14:34
Guten Tag,
meine Frau will im medizinischen Sektor arbeiten und muss deshalb ihre Impfungen auf den neusten Stand bringen. Sie kommt eigentlich aus Kambodscha, ist aber mit 5 Jahren schon her gekommen und kann sich nicht an ihre Impfungen erinnern (und im Impfpass steht auch nichts).
Der Tuberkulose-Test, wo einem was unter die Haut gespritzt wird war positiv mit einer 10-15mm-Schwellung nach 3 Tagen. Aber der Arzt meinte nur, das sei "gut" ohne weitere Erklärung.
Aber kann dieser Test positiv sein, ohne je geimpft worden zu sein? Und hat sie dann nicht vielleicht latent Bakterien im Körper? Wäre es gefährlich, die Impfung einfach trotzdem zu machen?
Im Lungen-Röntgen wurde nichts gesehn und sie hatte auch noch nie wissentlich Kontakt mit Tuberkulose.
Vielen Dank für eure Hilfe!
Mehr anzeigen 

Ihre Antwort

1 Antwort

0
Danke
Guten Tag,
der Tuberkulose-Test kann in zwei Fällen positiv sein:
Entweder wurde man geimpft oder man ist schonmal mit dem Bakterium in Kontakt gekommen. Das muss aber nicht heißen, dass man wirklich krank war, sondern dass halt das Immunsystem schonmal das Bakterium "gesehen" hat.
Man kann leider nicht nachweisen, ob es noch Überreste vom Bakterium im Körper gibt, diese können teilweise erst 10 Jahre später nochmal ausbrechen.
Antwort von Viktor kommentieren