Verstopftes Ohr nach Grippe

Roman - 6. Dezember 2011 um 19:46 - Letzte Antwort:  madel
- 7. Dezember 2011 um 17:35
Guten Tag,
ich hatte vor 15 Tagen eine Grippe und den Tag darauf war mein Ohr verstopft und es hat irgendwie gepfiffen. Der Arzt meinte, das kann von der Grippe kommen und geht vorbei. 2 Tage später bin ich mit einer Ohrenentzündung in der Notaufnahme gelandet, der HNO-Arzt meinte auch, das sei ernst. Seine Medikamente haben nicht geholfen und jetzt hat er gesagt, dass die Grippe die Aufnahme der hohen Töne zerstört hat und dass ich mich wohl daran gewöhnen muss!!!! Ich bin verzweifelt, kann man nicht noch irgendwas tun??
Mehr anzeigen 

1 Antwort

Antworten
0
Bewertung
Ich hatte nach einer Grippe auch 3 Wochen ein verstopftes Ohr, ich war praktisch taub auf der Seite! Ich hab echt alles versucht und nichts hat geholfen. Dann hab ich doch nochmal meinen Kiefer so weit wie möglich nach vorne geschoben und mit zugehaltener Nase geschnaubt und dann hat man richtig den Klick hören können wie das Ohr entlastet wird und ich konnte wieder normal hören. Ich hoffe, das funktioniert bei dir auch noch! Gute Besserung!
Antwort von madel kommentieren