Mediastinale Adenopathie

- - Letzte Antwort:  Gutchi - 30. November 2011 um 11:07
Guten Tag,
mein Mann hatte eine Röntgenuntersuchung:

Patient stellt sich mit infektiösem Syndrom vor. Lungenembolie in der Vorgeschichte (vor 1 Jahr). Herzschatten normal. Großer Hilus bds., scheinbar mediastinale Adenopathie. Keine parenchymatösen Läsionen oder Rundherde sichtbar. Kein Pleuraerguss. CT zur weiteren Abklärung empfohlen.

Was bedeutet das jetzt? Hat jemand das gleiche Problem?
Danke!
Mehr anzeigen 

Ihre Antwort

1 Antwort

0
Danke
Hallo,
so ein Befund ist immer schwierig auszuwerten, wenn er in so einem Fachjargon geschrieben wurde. Es wäre auch nicht gut, wenn wir das jetzt hier versuchen würden, Ihnen zu übersetzen, weil wir ja Ihren Mann nicht kennen und das dann vielleicht gar nicht auf ihn zutrifft. Sie sollten das alles mit Ihrem Arzt besprechen, es gibt aber bis jetzt scheinbar keine konkreten Befürchtungen sondern man möchte nur nochmal genauer mit dem CT draufgucken. Entspannen Sie sich also ein bisschen und ich wünsche Ihnen alles Gute.
Antwort von Gutchi kommentieren