Krebs wegen Blutprobe?

-
Guten Tag,
mein Arzt hat mir eine Magen- und eine Darmspiegelung verordnet und eine gynäkologische Untersuchung, weil er in meinem Blut gesehen hat, dass ich eine Blutarmut habe und er denkt jetzt, dass ich irgendwo Blut verliere. Ich hab ihn gefragt, ob das Krebs sein kann, und er sagte, dass das sein kann. Ich verstehe das nicht ganz: Woher weiß er das nur mit der Blutprobe? Mein Mann ist vor 2 Jahren gestorben an Krebs, der auch im Blut erkannt wurde. Kann mir das jemand erklären? Ich hab keine Bauchschmerzen und auch keinen dunklen Stuhl oder verliere Blut oder so.
Mehr anzeigen 

1 Antwort

Beste Antwort
Überprüft von Silke Grasreiner am 2. April 2019
1
Danke
Man kann in einer Blutprobe sehen, dass jemand blutarm ist und auch schon einen Hinweis bekommen, ob es z.B. an einem Eisenmangel liegen kann. Dann ist oft eine Blutung im Verdauungssystem schuld, aber keine Angst, es gibt dort auch viele gutartige Gründe (z.B. ein Magengeschwür) und es muss nicht Krebs sein. Es ist nur wichtig alles abzuklären! Alles Gute für dich

Sagen Sie "Danke" 1

Wir freuen uns über ein paar nette Worte als Dankeschön. Kommentar hinzufügen

CCM 29 Nutzer haben uns diesen Monat Danke gesagt

Antwort von pucki kommentieren