Schwangere Frau, die raucht [Gelöst]

filou - 21. November 2011 um 19:25 - Letzte Antwort:  Gartenfee
- 22. Januar 2018 um 20:31
Guten Tag,
meine Frau ist im 2. Monat schwanger und raucht immer noch, sie sagt 4-5 Zigaretten aber ich denke eher so eine halbe Packung. Wir wissen beide, dass es schlecht für das Kind ist, aber sie hat Schwierigkeiten aufzuhören. Darf sie Nikotin-Ersatzprodukte nehmen?
danke
Mehr anzeigen 

Ihre Antwort

3 Antworten

0
Danke
Hallo,
es ist vor allem wichtig, dass sie wenigstens nicht mehr so viel raucht, wenn sie es nicht komplett aufhören kann. Wenn sie wirklich schon lange und starker Raucher ist, schadet der Stress den der Entzug auslöst dem Baby auch. Fragt aber ruhig beim Arzt nochmal nach, ich kann mir gut vorstellen, dass ein Nikotinpflaster besser ist als zu rauchen, weil da wenigstens nicht noch die 1000 anderen giftigen Stoffe drin sind. Ich wünsche euch ein wunderschönes Baby und dass ihr das zusammen schafft, aufzuhören!
Hallo Forum,
ich finde es zunächst einmal traurig, dass es diesen Beitrag (so oft gelesen) gibt. Eine Schwangerschaft sollte in dem Sinne bewusst geplant sein,dass man vorher aufhört zu rauchen.
Würdet ihr mit einer anders Drogen abhängigen Kinder bekommen oder planen?
Rauchen ist immer noch zu sehr akzeptiert oder toleriert.
Für mich kommt kein Raucher/in als Partner/in in Frage.
Mit diesem Beitrag will ich jetzt nicht Euch animieren während der Schwangerschaft zu rauchen.
Auch ich bin Raucherin und habe während der Schwangerschaft weitergeraucht. Der Gynäkologe sagte mir damals, dass ich einfach die Menge reduzieren solle, aber ja nicht aufhören. Das würde dem Baby mehr Schaden anrichten (wie schon geschrieben:- Stress, - Esssüchte usw). Ich habe reduziert und dafür auch 24 kg zugenommen, brachte aber ein gesunder Kerl von 4070 gr und 54 cm auf die Welt. Er ist bis heute gesund knappe 2 M gross... also... einfach reduzieren. Viel Grlück mit dem Baby
Antwort von JustMe kommentieren