Adipositaschirurgie mit BMI 35?

-
Guten Tag,
ich hab ein großes Problem und vielleicht könnt ihr mir helfen: Ich bin männlich, 20 Jahre alt und habe, seit ich 16 bin, etwa 40 Kilo zugenommen, davon 20 im letzten Jahr. Ich wurde auch schon von Ernährungsberatern beraten, aber das hatte keinen positiven Einfluss auf mein Gewicht. Mein BMI ist 35,2 und ich muss jetzt zwischen zwei Optionen wählen:
1. Entweder mache ich eine radikale Diät und nehme 33 Kilo ab. Ich hab aber bis jetzt nie eine Diät geschafft, das beste war 7 Kilo und die hab ich doppelt und dreifach wieder drauf. Ich kann mir auch keine Schwächeanfälle erlauben und hab keine Zeit, mir mittags ein Diätgericht vorzubereiten. Wegen vielen Rückschlägen ist meine Motivation, was das angeht, auch eher am Boden.
2. Die zweite Möglichkeit wäre eine Magenband- oder Magenbypassoperation, aber ich weiß, dass man das bei einem BMI von 35 noch nicht wirklich macht, und wenn es die Kasse nicht bezahlt, kann ich es nicht machen. Ich brauche außerdem einen Diabetestest, aber ich trinke auch sehr viel Süßes, manchmal 4 Liter Softdrinks am Tag, und an Kuchen komme ich auch schwer vorbei.
Ich weiß wirklich nicht, was ich tun soll. Die Ärzte hatten mir das schon vorausgesagt, als ich noch ein Jugendlicher war, meine Familie ist auch übergewichtig. Also wenn ich jetzt nichts tue, ist es zu spät! Bitte helft mir, ich bekomme schon Brüste und komme keine 2 Treppen mehr hoch!
Mehr anzeigen 

1 Antwort

Beste Antwort
Überprüft von Silke Grasreiner am 4. April 2019
1
Danke
Hallo,
ich kann dein Problem gut nachvollziehen. Ich war zwar immer schon mollig, aber nach zwei Schwangerschaften hatte ich auch einen BMI von 31. Ich habe trotzdem eine Bypass-OP bekommen und bin sehr zufrieden damit. Jetzt passe ich in Größe 40! Aber man muss es sich wirklich gut überlegen, denn man entfernt ja doch ein funktionsfähiges Organ und es gibt einige Komplikationen. Und man darf auch keine gashaltigen Getränke mehr zu sich nehmen, das solltest du bedenken. Ich denke auch, bei dir lässt sich wirklich noch einiges an der Ernährung verbessern. 4 Liter Softdrinks sind einfach zu viel und das wird durch den Bypass nicht besser! Lass dich nochmal ausführlich beraten!
Viel Erfolg!

Sagen Sie "Danke" 1

Wir freuen uns über ein paar nette Worte als Dankeschön. Kommentar hinzufügen

CCM 40 Nutzer haben uns diesen Monat Danke gesagt

Antwort von vroni kommentieren