ASAT- und ALAT-Werte

Melden
-
 Hannoveraner -
Guten Tag,
bei mir wurde vor einem Jahr ein Transaminasentest gemacht und da hatte ich erhöhte Werte: ASAT 41 statt max. 37 und ALAT 77 statt max. 41.
Mein Arzt meinte, dass ich vielleicht abends einfach zu viel gegessen habe, deshalb bin ich ein Jahr später wieder hin, diesmal nüchtern. Die Werte sind aber sogar schlechter geworden, jetzt ASAT 64 und ALAT 86!
Ich hab Angst! Ich hab im Internet gelesen, welche Krankheiten da alle dahinterstecken können, und ich hab doch Frau und Kind!
Hatte jemand schon mal solche Werte und kann mir sagen, was da dann weiter gelaufen ist?
Danke im Voraus!

1 Antwort

Hallo,
ich weiß, dass das Internet erschreckend sein kann, wenn man da einmal nach einem Krankheitssymptom sucht. Aber machen Sie sich nicht verrückt! Natürlich kann ein Transaminasenanstieg etwas Schlimmes sein, aber gerade in diesen Größenordnungen zeigt es nur an, dass Ihre Leber ein bisschen müde ist. Das kann allein durch zu fettiges Essen passieren. Überlassen Sie also ruhig Ihrem Arzt das weitere Vorgehen und haben Sie keine Angst, das wird schon!