Roter Rachen, Lymphknoten und Angina

-
Guten Tag,
ich hab große Angst, denn ich habe folgende Symptome:
seit anderthalb Monaten Schleim, der die Kehle runterrinnt,
seit 3 Wochen Pickel und Aphten an der Zunge,
seit 15 Tagen roten Rachen,
seit 10 Tagen geschwollene Lymphknoten,
seit 3 Tagen Schmerzen beim Schlucken, rote Mandeln und Heiserkeit.
In den letzten anderthalb Jahren hatte ich 3 Luftröhrenentzündungen und zweimal ist mir die Stimme weggeblieben, superoft Angina. Ich bin außerdem sehr müde, ich hoffe aber, das kommt nur durch meine kleinen Kinder, die mich nicht schlafen lassen.
Ich hab Angst, dass es Krebs sein könnte. Mein Arzt hat mir auch gleich unterstellt, ich würde rauchen, was ich aber nicht tue! Beim HNO-Arzt bekomme ich erst in 2 Monaten einen Termin!
Was soll ich tun?
Danke
Mehr anzeigen 

1 Antwort

Beste Antwort
Überprüft von Silke Grasreiner am 8. April 2019
1
Danke
Hallo,
keine Panik, es wird sich bestimmt bald klären, was Sie haben. Für mich klingt das eher wie eine Mononukleose (Pfeiffersches Drüsenfieber) als wie Krebs. Wenn du zum HNO-Arzt mit Schluckbeschwerden gehst, kann er dich durchaus auch als Notfall drannehmen, dann musst du nicht zwei Monate warten. Das Problem ist ja doch halbwegs akut.
Gute Besserung!

Sagen Sie "Danke" 1

Wir freuen uns über ein paar nette Worte als Dankeschön. Kommentar hinzufügen

CCM 37 Nutzer haben uns diesen Monat Danke gesagt

Antwort von invasion kommentieren