Alkohol und Bauchschmerzen

-
Guten Tag,
ich bin 22 und Studentin und trinke relativ viel, seit ich 15 bin. Ich hab seit langem immer mal wieder ein Brennen im Magen am Tag, nach dem ich Alkohol getrunken habe. Das hat ungefähr angefangen, als ich 20 war. Am Anfang war es, als hätte ich Hunger, den ich nicht stillen kann. Dann wurde es immer schlimmer, als würde mein Magen brennen und der Schmerz die Speiseröhre hochlaufen.
Jetzt fängt der Schmerz schon beim ersten Glas an und ich muss mich wirklich betrinken, damit ich nichts mehr davon merke (ich muss zugeben, ich habe nicht viel Geld und trinke deshalb eher den billigen Alkohol). Ich frage mich, ob der Alkohol irgendwas verletzt haben könnte. Ich schäme mich, zum Arzt zu gehen. Ich habe kein Alkoholproblem, ich bin eben nur eine junge Frau in der Studenten- und Alternativszene (Musiker).
Danke für eure Hilfe
Mehr anzeigen 

Ihre Antwort

1 Antwort

Beste Antwort
Überprüft von Silke Grasreiner am 9. April 2019
1
Danke
Hallo,
ein Alkoholproblem definiert sich nicht unbedingt über die tägliche Aufnahme von Alkohol. Aber wenn Sie schon trinken, um den Schmerz nicht mehr zu spüren, oder am Wochenende regelmäßig so betrunken sind, dass Sie nichts mehr spüren, sollten Sie auf jeden Fall mit Ihrem Arzt reden. Er wird Sie nicht verurteilen, sondern Ihnen helfen.
Die Bauchschmerzen können sehr gut eine Magen- oder Speiseröhrenentzündung sein oder aufsteigende Magensäure anzeigen, was durch den Alkohol ausgelöst wird. Auch deshalb ist es wichtig, sich bei einem Arzt Hilfe zu suchen.
Lassen Sie Scham bitte nicht Ihre Gesundheit ruinieren! Sie sind nicht allein mit dem Problem und die Ärzte wissen, wie sie damit umgehen können.
Ich wünsche Ihnen alles Gute!

Sagen Sie "Danke" 1

Wir freuen uns über ein paar nette Worte als Dankeschön. Kommentar hinzufügen

CCM 1273 Nutzer haben uns diesen Monat Danke gesagt

Antwort von karooooo kommentieren