Trisomie-21-Test

Melden
-
 GüntherO -
Guten Tag,
ich bin 26 und in der 16. Woche schwanger. Gestern wurde mir eine Blutprobe abgenommen wegen des Trisomie-21-Tests. Mein Baby hat wohl eine 1/73-Chance, das zu haben. Am Anfang der Schwangerschaft hatte ich zwei Embryonen, aber das eine hat sich dann nicht entwickelt und die leere Fruchthülle habe ich dann in der 4. Woche verloren. Nächste Woche soll ich zur Amniozentese wegen des Trisomie-Tests. Ich frage mich, ob meine "halbe Fehlgeburt" irgendeinen Einfluss auf das Testergebnis hatte?
Ich mache mir große Sorgen! Ich will keinen Schwangerschaftsabbruch, wenn das Baby ein Problem hätte. Kann mir vielleicht jemand einen Rat geben?
Danke

1 Antwort

Hallo,
mach dir keine zu großen Sorgen, die Blutprobe berechnet ja nur ein Risiko, sie bedeutet nicht, dass das Kind wirklich krank ist, das kann dir nur die Amniozentese sagen. Ich habe aber jede Menge Freundinnen, die eine fragwürdige Blutprobe hatten und dann war letztendlich alles ganz normal. Außerdem gibt es auch noch viele Genstörungen, die keine oder nur sehr wenig Probleme bereiten. Bleib also ruhig und freu dich auf dein Kind.
Viel Glück