Nesselsucht

-
Guten Tag,
ich hab eine ganz unangenehme Nesselsucht seit einer Woche. Das erste Medikament des Arztes hab ich nicht vertragen. Jetzt hat die Medizin zwar schon geholfen, aber ich habe immer noch einige Flecken, die wie Mückenstiche aussehen. Ich achte auf meine Ernährung und mir ist aufgefallen, dass die Flecken weggegangen sind, als ich einmal meine Tablette gegen Cholesterin vergessen hatte. Kann das sein?
Mehr anzeigen 

Ihre Antwort

2 Antworten

0
Danke
Hallo,
wichtig ist, dass Sie die Medikamente auch noch über die Zeit hinaus nehmen, wenn die Quaddeln verschwunden sind, sonst kommen sie gleich wieder. Dass sie auf das Medikament reagieren, ist gut möglich, vielleicht auch auf einen Zusatzstoff. Erzählen Sie das auf jeden Fall Ihrem Allergologen, damit er einen Test machen kann.
Antwort von k.ara kommentieren
0
Danke
Hallo Zusammen,
Ich leide seit 15 Jahren an chronischer Urtikaria.
Ich bin in Behandlung im Universitätsspital in Zürich. Sie haben bereits ALLES getestet und auf nichts bin ich allergisch.
Ich bekomme seit 2 Jahren alle 3 Wochen 2 Ampullen vom Xolair (das ist ein Serum, das für Asthmapatienten verwendet wird), hat aber bei Nesselfieber auch Erfolg, ist leider nur noch nicht von der Krankenkasse anerkannt, wird aber mit einer Kostengutsprache meistens übernommen.
Leider hilft das auch nicht wirklich. Ich bin übersät mit Quaddeln (am ganzen Körper) und bekomme fast täglich Ödeme im Gesicht (Augen, Mund).

Meine Schwester lebt seit 1 Jahr in Thailand und als ich ihr neulich wieder ein Bild meines Gesichts geschickt habe, hat sie dies einer Thailänderin gezeigt,und diese meinte, ich solle es doch mal mit dem Mullberry Tea versuche.
In einer Apotheke in Zürich habe ich dann diese Maulbeerblätter (weiß) gefunden und koche mir täglich 1 Liter Tee damit. Zusätzlich hat mir diese Apotheke noch Ceres Uritcaria-Sambucus comp. gegeben. Und da alles natürlich ist, habe ich mir gedacht warum nicht, ich hab ja wirklich schon alles ausprobiert und nichts hat geholfen.

Seit 1 Woche trinke ich jetzt diese aufgebrühten Maulbeerblätter und nehme 3 x 3 Tropfen von diesem Ceres – und ich kann es kaum glauben, aber ich habe wirklich nur noch ganz wenige Quaddeln und gar keine Ödeme mehr.

Also, wenn Ihr diese Maulbeerblätter findet, dann kann ich diese wirklich nur weiter empfehlen!
Antwort von fabiana kommentieren