Schwindel wegen Kristallen?

-
Guten Tag,
mein Vater ist 69 und bei einem Fall vom Baum hat er sich eine ziemlich große Beule am Hinterkopf zugezogen. Einen Monat später hat er über Schwindel geklagt und der HNO-Arzt hat ihm, wie wir schon vermuteten, erklärt, dass das wohl durch den Sturz verursacht wurde und sich Kristalle im Ohr gelöst haben, die jetzt falsche Informationen an das Gehirn schicken. Eine Freundin hat erzählt, dass ihr Vater ähnliche Probleme hatte und deshalb zu einer Physiotherapie gegangen ist, was wohl auch wirklich geholfen hat. Hat jemand dazu nähere Informationen?
Danke
Mehr anzeigen 

Ihre Antwort

1 Antwort

Beste Antwort
Überprüft von Silke Grasreiner am 24. April 2019
1
Danke
Hallo,
es gibt ein paar Bewegungen, die die Kristalle wieder platzieren können, aber eigentlich kann die auch der HNO-Arzt durchführen. Wenn er das nicht gemacht hat, geht er sicher davon aus, dass sich das Problem von alleine wieder löst, so war es jedenfalls bei mir, als ich vor 5 Jahren einen Skiunfall mit darauf folgendem Schwindel hatte.
Gute Besserung!

Sagen Sie "Danke" 1

Wir freuen uns über ein paar nette Worte als Dankeschön. Kommentar hinzufügen

CCM 1273 Nutzer haben uns diesen Monat Danke gesagt

Antwort von Checka kommentieren