Fibrome und Schwangerschaft

-
Guten Tag,
bei mir wurden Fibrome gefunden und mein Arzt meinte angesichts meines Alters (ich bin 37), dass er mir zu einer künstlichen Menopause raten würde, weil sonst das Risiko besteht, dass ich steril werden. Nach der Behandlung wäre immer noch eine künstliche Befruchtung möglich. Bevor ich mit der Behandlung beginne, wollte ich wissen, ob sie effektiv ist und ob Fibrome und mein Alter wirklich eine Schwangerschaft verhindern.
Danke für eure Antworten
Mehr anzeigen 

1 Antwort

Beste Antwort
Überprüft von Silke Grasreiner am 24. April 2019
1
Danke
Hallo,
ich bin 39 und im 3. Monat schwanger, ich habe einen sehr fibromreichen Uterus. Mein Frauenarzt meinte, die Fibrome würden weniger die Schwangerschaft beeinflussen als andersherum, also bin ich wenig beunruhigt. Ich denke, Sie sollten nochmal eine 2. Meinung einholen. Man kann auch auf normalem Weg ein Baby bekommen.
Viel Erfolg!

Sagen Sie "Danke" 1

Wir freuen uns über ein paar nette Worte als Dankeschön. Kommentar hinzufügen

CCM 39 Nutzer haben uns diesen Monat Danke gesagt

Antwort von Kaa kommentieren