Schwanger mit 46?

-
Guten Tag,
ich bin 46 und wir möchten eine künstliche Befruchtung mit den Spermien meines Mannes (eingefroren wegen einer Chemo) machen. Was ist das beste Vorgehen in diesem Fall? Wie hoch ist die Erfolgsrate? Und nach wie vielen Versuchen? Die Untersuchung beim Frauenarzt hat gezeigt, dass ich gesund bin, und ein Hormontest war auch normal.
Danke
Mehr anzeigen 

1 Antwort

Beste Antwort
Überprüft von Silke Grasreiner am 26. April 2019
1
Danke
Hallo,
wenn sie gesund sind, kann die künstliche Befruchtung sehr gut funktionieren. Wenn Sie vorher die Pille genommen haben, kann es sein, dass der Körper erst einmal eine Weile braucht, um wieder in einen eigenen Rhythmus zu kommen. Wenn Sie rauchen, sollten Sie damit sofort aufhören, das wäre nicht nur ungesund für das Kind, sondern mindert auch Ihre Chancen auf die Einnistung.
Sie sind sich ja dessen bewusst, dass Sie bereits ein gewisses Alter erreicht haben, in dem es nicht mehr ganz typisch ist, ein Kind zu bekommen. Grundsätzlich kennt Liebe natürlich kein Alter und ich zweifle nicht daran, dass Sie dem Kind eine gute Mutter sein werden. Denken Sie nur darüber nach, ob sie auch in 10 oder 15 Jahren noch für Ihr Kind sorgen können, denn auch da wird es noch Hilfe benötigen. Wenn Sie das für realistisch halten, wünsche ich Ihnen bei Ihrem Projekt alles Gute!

Sagen Sie "Danke" 1

Wir freuen uns über ein paar nette Worte als Dankeschön. Kommentar hinzufügen

CCM 37 Nutzer haben uns diesen Monat Danke gesagt

Antwort von Santa94 kommentieren