Bauchspeicheldrüsenkrebs

-
Guten Tag,
bitte helft mir, dieses Jahr ist so schrecklich, ich weiß nicht mehr, an wen ich mich wenden soll. Bei meinem Vater wurde vor 3 Monaten Bauchspeicheldrüsenkrebs diagnostiziert und er hat Metastasen in der Leber. Wir müssen ihn jetzt schon parenteral ernähren, weil er so schnell abnimmt. Mein Papa, der immer so stark war, kann kaum noch die Arme heben und weint vor sich hin. Die Chemo die er bekommt, hält zwar ein bisschen den eigentlichen Vorgang auf, aber die Lebermetastasen werden immer größer und schlimmer! Jetzt hat der Professor von noch einer letzten Chance mit einer Chemotherapie gesprochen, aber er war ehrlich und meinte, danach könnten sie nichts mehr tun. Meine ganze Familie ist verzweifelt. Was können wir noch tun?
Mehr anzeigen 

1 Antwort

Beste Antwort
Überprüft von Silke Grasreiner am 28. April 2019
1
Danke
Hallo,
ich wünschte, ich könnte dir helfen, leider befinde ich mich in einer sehr ähnlichen Situation. Mein Stiefvater (65), der seit 27 Jahren mit meiner Mutter zusammenlebt, hat auch Krebs. Am Anfang hatten wir noch große Hoffnungen, das alles wieder gut wird, aber diese Hoffnungen schwinden heimlich und leise. Die Ärzte haben ihm nur noch wenig Zeit gegeben, deshalb ist jetzt jeder Tag für uns ein Geschenk. Wir versuchen, möglich viel bei ihm zu sein und ihn an unserem Leben teilhaben zu lassen. Das ist alles, was ihr jetzt tun könnt! Die Ärzte sind dafür zuständig, dass er ausreichend Schmerzmittel bekommt, damit er nicht daran leiden muss, und ihr als Familie seid dafür da, ihm all eure Liebe und Kraft zu schenken. Verliert nie die Hoffnung!
Ich wünsche euch allen die nötige Kraft!

Sagen Sie "Danke" 1

Wir freuen uns über ein paar nette Worte als Dankeschön. Kommentar hinzufügen

CCM 25 Nutzer haben uns diesen Monat Danke gesagt

Antwort von Sandfloh kommentieren