Probleme mit Spirale

-
Guten Tag,
ich habe mir vor 3 Jahren die Spirale einsetzen lassen, weil ich mit meinem Mann nicht noch ein 6. Kind haben wollte. Das erste Jahr war super, ich hatte meine Regel nicht und keine Nebenwirkungen. Im zweiten Jahr hatte ich jeden Monat meine Regel für 5-6 Tage, ok, dann war ich wenigstens beruhigt, hat mich nicht gestört. Aber seit Anfang des 3. Jahres hatte ich fast immer Blutungen und nur mal 2-3 Tage Pause! Der Arzt meinte, das sei normal und würde irgendwann aufhören.
Irgendwann war ich dann mal beim Arzt, weil es mir nicht gut ging, da fiel mir auf, dass ich meine Regel gar nicht mehr hatte, aber ein Schwangerschaftstest war negativ. Ich habe aber Schwangerschaftssymptome: Übelkeit, Schwindel, Brustschmerzen, Milchausfluss, Rückenschmerzen, Appetitlosigkeit.
Ich bin ratlos, einerseits möchte ich nicht noch ein Kind, andererseits könnte ich auch nicht abbrechen. Kann es sein, dass ich trotz der Spirale mit diesen Nebenwirkungen schwanger bin, obwohl der Test negativ war?
Danke für eure Hilfe
Mehr anzeigen 

1 Antwort

Beste Antwort
Überprüft von Silke Grasreiner am 1. Mai 2019
1
Danke
Hallo,
das ist ja komisch, dass du so viele Schwangerschaftssymptome hast mit einem negativen Test. Ich würde dir empfehlen, den Test nach einer Woche nochmal zu wiederholen. Wenn du ganz ungeduldig bist, kannst du auch einen Bluttest machen lassen. Wenn du immer so starke Blutungen hast, solltest du aber vielleicht auch darüber nachdenken, ob die Spirale das richtige Verhütungsmittel ist oder ob es nicht etwas gibt, was du besser verträgst.
Ich wünsche euch, dass das Ergebnis so ausfällt, wie ihr es euch wünscht!

Sagen Sie "Danke" 1

Wir freuen uns über ein paar nette Worte als Dankeschön. Kommentar hinzufügen

CCM 35 Nutzer haben uns diesen Monat Danke gesagt

Antwort von Juju kommentieren