Weisheitszahn-OP [Gelöst]

-
Guten Tag,
gestern hatte ich eine Weisheitszahn-OP. Die oben waren sehr gut zu erreichen, aber für die unten hat die Kieferorthopädin eine halbe Stunde gebraucht und musste ihn dann in zwei Teilen rausholen. Das hat stark geblutet, so sehr, dass ich abends nochmal in die Notaufnahme gegangen bin. Da habe ich dann noch eine Salbe unter die Kompresse bekommen. Es geht jetzt ein bisschen besser, die Schmerzen kann ich mit Medikamenten unter Kontrolle bekommen. Der Arzt in der Notaufnahme hat mir außerdem ein Antibiotikum mitgegeben. Meine ganze Wange ist geschwollen und ich habe das Gefühl, sie schwillt immer weiter an. Kann ich meinen Mund schon ausspülen? Mit Salzwasser oder reinem Wasser? Bis jetzt trinke ich Saft, Suppe und Milch nur mit dem Strohhalm.
Danke für eure Tipps
Mehr anzeigen 

1 Antwort

Beste Antwort
Überprüft von Silke Grasreiner am 4. Mai 2019
1
Danke
Guten Tag,
machen Sie sich keine Sorgen, was Sie beschreiben, ist bei dieser Operation völlig normal. Gerade wenn die Ärztin lange operieren musste, ist es verständlich, dass es ein bisschen länger blutet. Nehmen Sie ruhig die Schmerzmittel wie verschrieben, die helfen Ihnen wirklich! Bitte warten Sie noch mit dem Mund Ausspülen, das Blut soll die Chance haben, zu gerinnen und einen Sicherheitsverschluss in der Zahnhöhle bilden zu können. Essen Sie weiterhin flüssige Nahrung. Sie werden merken, dass in 2-3 Tagen auch schon wieder festere geht.
Gute Besserung

Sagen Sie "Danke" 1

Wir freuen uns über ein paar nette Worte als Dankeschön. Kommentar hinzufügen

CCM 39 Nutzer haben uns diesen Monat Danke gesagt

Antwort von Faust39 kommentieren