Niedriger Blutdruck - Arterielle Hypotonie


Der Blutdruck

  • Als Blutdruck bezeichnet man den Druck, mit dem das Blut durch die arteriellen Gefäße im Körper fließt.
  • Um alle Organe mit Blut zu versorgen, muss ein gewisser Blutdruck im Körper aufrecht gehalten werden.
  • Dieser Druck wird durch den Herzmuskel, der das Blut in die Adern pumpt, gewährleistet.

Der diastolische und der systolische Wert

  • Wenn der Blutdruck gemessen wird, werden der systolische (der obere Wert) und der diastolische (der untere Wert) Wert angegeben.
  • Bei einem Blutdruck von 120/80 mmHg bezeichnet 120 den systolischen Wert, die 80 bezeichnet den diastolischen Wert.
  • Der systolische Wert gibt den Druck an, der beim Zusammenziehen des Herzmuskels entsteht, wenn das Blut in die Gefäße gepumpt wird.
  • Der diastolische Wert gibt den Druck zwischen zwei Herzschlägen an. In dieser Phase erschlafft der Herzmuskel und füllt sich erneut mit Blut.

Was ist Arterielle Hypotonie?


Als Arterielle Hypotonie bezeichnet man Blutdruckwerte unterhalb von 100/60 mmHg. Der Blutdruck ist also "zu niedrig".

Muss arterielle Hypotonie behandelt werden?


Arterielle Hypotonie muss nur behandelt werden, wenn die niedrigen Blutdruckwerte Beschwerden bereiten.

Welche Beschwerden können auftreten?


Ein niedriger Blutdruck kann folgende Beschwerden verursachen:
  • Schwindel;
  • Übelkeit;
  • Schwäche;
  • Tachykardie (beschleunigter Herzschlag);
  • Ohnmacht;
  • Blässe, kalte Hände und Füße;
  • Kopfschmerzen.

Ursachen


Niedriger Blutdruck kann verschiedene Ursachen haben. Zu den häufigsten gehören folgende:
  • Überdosierung von Medikamenten;
  • Dehydratation;
  • Herzerkrankungen;
  • Hormonelle Störungen;
  • Orthostatische Hypotonie;
  • Etc.

Orthostatische Hypotonie

  • Bei der orthostatischen Hypotonie kommt es beim Aufstehen aus dem Liegen zu einem Blutdruckabfall.
  • Dieser Blutdruckabfall kann sich mit plötzlich einsetzendem Schwindel bemerkbar machen.
  • Grund ist das Absacken des Blutes in die Beine beim Übergang vom Liegen zum Stehen (Orthostase).
  • Die Beschwerden lassen kurze Zeit nach dem Aufrichten wieder nach.
Artikel im Original veröffentlicht von p.horde. Übersetzt von Dr. Blattmann. Letztes Update am 5. März 2018 um 17:49 von Jeff.
Das Dokument mit dem Titel "Niedriger Blutdruck - Arterielle Hypotonie" wird auf CCM Gesundheit (gesundheit.ccm.net) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM Gesundheit deutlich als Urheber kennzeichnen.