Akupunktur: Hilfe bei Stress

FR DE
Stellen Sie Ihre Frage
Übermäßiger Stress ist eine große Gefahr für die Gesundheit. Sorgen oder Spannungen, persönliche oder immer mehr berufliche Ängste können Stress auslösen. Akupunktur kann zur Entspannung beitragen und Ihnen helfen, Ihre Energie wieder in Einklang bringen.


Wie macht sich Stress bemerkbar?

Stress ruft einen Zustand innerer Unruhe hervor. Wenn er länger andauert, kann er auch zu vielerlei körperlichen Beschwerden führen. Häufig schlägt Stress auf den Magen, verursacht Herz-Kreislauf-Probleme, Schlafstörungen und psychische Störungen, wie Depressionen. Es kann zu Hyperventilation (kurzes und zu schnelles Atmen) kommen, zu Schwitzen, feuchten Hände, Mundgeruch und Durchfall. Auch Hautkrankheiten, Rückenschmerzen, Haarausfall und Schuppen sowie sexuelle Störungen und Menstruationsbeschwerden bei Frauen können durch Stress ausgelöst werden. Allgemein ist ein gestresster Mensch anfälliger für Infektionen.

Alles Gründe, um etwas für den Stressabbau zu tun. Viele haben dabei gute Erfahrungen Mit Akupunktur gemacht.

Wie funktioniert Akupunktur gegen Stress?

Akupunktur ist ein Teilgebiet der traditionellen chinesischen Medizin (TCM). Die traditionelle chinesische Medizin geht davon aus, dass die Lebensenergie des Körpers (Qi) entlang von Leitungsbahnen (sogenannten Meridianen) zirkuliert. Bei der Akupunktur werden feine Nadeln an verschiedenen Punkten entlang der Meridiane in die Haut eingestochen, um den Energiefluss des Körpers zu regulieren. Die Regulation des Energieflusses kann zum Stressabbau und zur Entspannung beitragen.

Was passiert während einer Akupunktur-Sitzung?

Die Sitzung beginnt mit einer Untersuchung. Der Arzt wird erfragen, ob Sie unter körperlichen Problemen, psychischen Problemen oder Schlafstörungen leiden und weshalb Sie sich gestresst fühlen. Je nach Diagnose wird der Akupunkteur unterschiedliche Punkte entlang der Meridiane stimulieren. Eine Sitzung dauert etwa zwanzig Minuten. Es ist möglich, dass sie sich nach der Sitzung etwas müde fühlen.


Den einen Stresspunkt gibt es dabei nicht. Die Energie kann sich überall im Körper stauen, wie die sehr unterschiedlichen körperlichen Auswirkungen von Stress verdeutlichen. Allerdings soll vor allem der sogenannte Shen-Men-Punkt gegen Stress helfen. Er liegt in der unteren Handgelenkfalte auf dem Herz-Meridian (Herz 7). Aus der Akupressur ist ein Shen-Men-Punkt am Ohr als eine Art Erste-Hilfe-Punkt gegen Stress bekannt.

Wo finden die Sitzungen statt?

Die Sitzungen finden in der Praxis des Akupunkteurs statt. Ein Akupunkteur muss über eine entsprechende Ausbildung verfügen. Achten Sie auf entsprechende Zertifikate in tradtioneller chinesischer Medizin. Wählen Sie Ihren Akupunkteur sorgfältig aus. Er sollte auch medizinisch ausgebildet sein. Wählen Sie im besten Fall einen niedergelassenen Arzt mit einer Zusatzausbildung in TCM.


Foto: © Tatsiana Amelina - Shutterstock.com
 Frau Dr. med. Theresia Blattmann

CCM Gesundheit ist ein Informationsportal, das von einem Team aus Gesundheitsspezialisten und Redakteuren unter der Aufsicht von Frau Dr. med. Theresia Blattmann erstellt wird. Dr. Blattmann ist Medizinjournalistin und hat spezielles Fachwissen im Bereich Innere Medizin. Sie betreut die Inhalte von CCM Gesundheit.

Mehr ‌Informationen über das Team von CCM Gesundheit

Lesen Sie auch